Neue Lehrer im Landkreis

Neue Lehrer im Landkreis

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 12.09.2017 (hal/rt).

Das Foto zeigt die frisch ausgebildeten und überwiegend neu im Landkreis Pfaffenhofen unterrichtenden Grund- und Mittelschullehrkräfte zusammen mit Karin Olesch, der fachlichen Leiterin im hiesigen Staatlichen Schulamt (ganz rechts). Foto: Staatliches Schulamt Pfaffenhofen

Am gestrigen Montag wurden im Landratsamt Pfaffenhofen viele neue Lehrkräfte vereidigt und in ihren Dienst eingewiesen. 71 Lehrkräfte unterrichten im Schuljahr 2017/18 neu an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis Pfaffenhofen. Das ist eine enorme Zahl gemessen an den insgesamt 530 Lehrkräften, die sich aktiv im Dienst im Landkreis befinden.

24 von ihnen sind so genannte Beamte auf Probe. Sie haben ihren Vorbereitungsdienst im letzten Schuljahr erfolgreich abgeschlossen. Sie wurden von Schulamtsdirektorin Karin Olesch und Schulrat Josef Steinberger begrüßt und in die Dienstgeschäfte eingeführt. Dabei nahmen Sie ihre Zeugnisse sowie die Urkunden freudig in Empfang.

 

Die neuen Lehramtsanwärter stellten sich im Staatlichen Schulamt zusammen mit den Schulamtsdirektorin Olesch und Schulrat Steinberger (ganz links) dem Fotografen. Foto: Staatliches Schulamt Pfaffenhofen

 

Am heutigen Dienstag traten 28 Lehramtsanwärter ihren Vorbereitungsdienst im Schulamtsbezirk Pfaffenhofen an. Sie wurden im Landratsamt ebenfalls von Olesch und Steinberger vereidigt und gleichzeitig in ihre neue Aufgabe eingewiesen. Im Grundschulbereich wurden sie den beiden Seminarrektorinnen Melanie Streit und Ruth Hoffmann zugeteilt. Das Seminar für die Mittelschullehrkräfte leitet Esther Heldt. Auch sie ist neu im Landkreis Pfaffenhofen und war ursprünglich an der Mittelschule in Markt Indersdorf tätig.
Die jungen Lehrer mit bestandenem 1. Staatsexamen sind frisch von den Universitäten gekommen und wurden auf die Grund- und Mittelschulen im Landkreis verteilt.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.