Parkplatzlesung von Jens Rohrer zum Parking Day

Parkplatzlesung von Jens Rohrer zum Parking Day

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 16.09.2017 (mh).

 

In der Lesung auf dem „besetzten“ Parkplatz vor der Kreisbücherei Pfaffenhofen, drehte sich alles um Autos und die müssen ja auch irgendwo abgestellt werden. Eine Guerilla Lesung, eine spontane, unangemeldete Lesungen im öffentlichen Raum, war es zwar diesmal nicht, aber die Richtung stimmte. Stephan Ligl, Leiter der Kreisbücherei Pfaffenhofen, begrüßte gleich zu zwei Terminen, den jungen Schriftsteller und seine Partnerin.


Ungewöhnliche Orte und ungewöhnliche Themen, Jens Rohrer versteckt ich nicht. Der Text über die Autostädte Ingolstadt und Detroit, die diesmal der Kern seiner Lesung war, entstand lange vor dem Dieselskandal und den erheblichen Einschränkungen in der Audi Welt. In Jens Rohrers Erzählung "Motor City" vertauschen Elfen zwei Bewohner der Autostädte Ingolstadt und Detroit. Beide Protagonisten wachen in fremden Körpern und in einer fremden Umgebung auf. Dort erforschen sie nicht nur die für sie fremde Stadt, sondern auch sich selbst. Erstaunliche Wendungen werden mit viel Hinterzünftigkeit geschildert, ein Lehrbuch für alle VW Manager, die übrig geblieben sind.


Dazu gab es einen surrealen Auszug aus dem Roman "Eigentlich müssten wir tanzen" von Heinz Helle und ein Parkplatz-Lautgedicht mit Kennzeichentexten, DADA pur.
Der Park(ing) Day, ist ein seit 2005, international jährlich begangener Aktionstag, zur Re-Urbanisierung von Innenstädten: In der Regel am dritten Freitag des Septembers werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum modellhaft kurzfristig umgewidmet und einer anderen Nutzung, wie der als grüne Oase bzw. Pflanzinsel, als Gastronomie- und Sitzfläche, Fahrradabstellfläche usw. zugeführt.


Jens Rohrer ist gebürtiger Ingolstädter und Autor von absurden und satirischen Kurzgeschichten. Der 41-jährige ist gelernter Druckvorlagenhersteller, arbeitet mittlerweile als Mediengestalter und hat sein Herz der Literatur gewidmet. Unterstützt wurde Jens Rohrer von Bettina M. Markl, die die verschiedenen Frauenrollen in "Motor City" gelesen hat.

 

Merken

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.