Reiseimpressionen aus dem Heiligen Land

Reiseimpressionen aus dem Heiligen Land

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 14.11.2017 (mh).

 

Stille Nacht und Geisterstraße - Pater Benedikt Friedrich OSB berichtete zusammen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen über ihre Reise auf den Spuren Jesu. Ein ausführlicher Reisebericht ist sogar in Heftform erschienen.


Die Jugendlichen erzählten im Einzelnen von ihren ganz persönlichen Eindrücken. Jeder hatte sein eigenes Thema, Natur, Jerusalem, die Taufe im Jordan, Landschaft oder die Umstände der Einreise. Mit einer reichhaltigen Bebilderung wurden die Geschichten visualisiert.
Es gab passende Musik auf der Oud, einer orientalischen Laute, zu hören und Michael Elia aus Syrien betet das „Vater Unser“ auf Aramäisch, der Muttersprache Jesu. Das Essen war natürlich auch ein Thema, Öl, Gewürze und Fladenbrot konnten ausführlich probiert werden.


Eine weite Reise in ein fremdes Land voller Gegensätze, drei Religionen treffen sich in Jerusalem, die Spur Jesu ist noch immer ablesbar. Wie heute herrschten kriegsähnliche Zustände und Aufruhr, die Besatzungsmächte sind überall erkennbar.


Wer mehr darüber erfahren will kann im Klosterladen den ausführlichen Bericht kaufen. Der Sehens und hörenswerte Vortrag findet noch einmal am Dienstag, den 14. November, um 19 Uhr im Pfarrheim in Gerolsbach in der St.-Andreas-Straße statt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.