Neuer Funktionsoberarzt für Anästhesie

Neuer Funktionsoberarzt für Anästhesie

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 15.05.2018 (hal/rt).

Chefarzt Hansjörg Aust (l.) freut sich über den neuen Funktionsoberarzt Phillip Lakatos Foto: Frömer / Ilmtalklinik

Der Dienst als Rettungssanitäter ist für viele junge Menschen der erste Schritt zum Medizinstudium. So war es auch bei Philipp Lakatos, dem neuen Funktionsoberarzt für Anästhesie und Intensivmedizin  an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen.

Lakatos hat sich schon in jungen Jahren der Notfallmedizin verschrieben und sein Fachgebiet Anästhesie ergänzt dies hervorragend. Anästhesie-Chefarzt   Hansjörg Aust freut sich über den engagierten und beruflich leidenschaftlichen Kollegen: „In der Anästhesie und Intensivmedizin ist nicht nur viel Fachwissen sondern auch eine gute Portion Idealismus erforderlich.“ Lakatos bringe beides mit. 

Der 37-jährige ist Facharzt für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Er hat in Budapest und Wien studiert und dort auch promoviert. Lakatos ist in München geboren und aufgewachsen und hat 2010 am Städtischen Klinikum Neuperlach als Assistenzarzt begonnen. Nach einem zweijährigen Abstecher an die Universitätsklinik Hamburg ist er als Facharzt wieder nach Neuperlach zurückgekehrt. Sein nächster Karriereschritt führt ihn an die Ilmtalklinik. Neben seiner fachärztlichen Tätigkeit in der Anästhesie und Intensivmedizin liegt sein Verantwortungsschwerpunkt als Funktionsoberarzt insbesondere im Bereich der Aus- und Fortbildung der Assistenzärzte und ärztlicher OP-Steuerung in enger Zusammenarbeit mit der OP-Koordinatorin.

Lakatos schätzt die familiäre Atmosphäre und den persönlichen Kontakt der Mitarbeiter an der Ilmtalklinik besonders. „Hier habe ich die Nähe und den direkten Draht zu den Kollegen und Patienten, auf den ich als Arzt sehr viel Wert lege“, erklärt Lakatos. Auch sonst ist er ein Familienmensch: So verbringt er gerne Zeit mit seinen beiden Töchtern und kocht gerne.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.