Zwei Raubüberfälle in Folge

Zwei Raubüberfälle in Folge

Ingolstadt

Ingolstadt, 02.07.2018 (hal).

 

Unabhängig voneinander passierten gestern in den frühen Morgenstunden zwei Raubüberfälle in der Ingolstädter Innenstadt. Dabei wurde eines der Opfer verletzt. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend nach Zeugen der Taten.

Gegen 3.30 Uhr  raubte ein Mann in der Innenstadt das Handy eines 26-Jährigen und flüchtete unerkannt. Das Opfer befand sich zur Tatzeit in der Milchstraße und wurde dort von dem Täter angesprochen. Der Fremde bat ihn zunächst um die Nutzung seines Handys für ein Telefonat. Nachdem der 26-Jährige sein Handy in der Hand hielt, versetzte ihm der Unbekannte einen Kopfstoß ins Gesicht, entriss ihm das Telefon der Marke Samsung Galaxy S 8 in der Farbe schwarz-silber und flüchtete in Richtung Proviantstraße. Bei dem Kopfstoß wurde der Geschädigte leicht verletzt.
 

Täterbeschreibung: ca. 175 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt, kurze dunkle Haare, normale Statur, südländisches Aussehen, bekleidet mit weißem T-Shirt und schwarzer Hose, sprach gebrochen deutsch.
 

Weiterer Raubüberfall 

Kurz nach dem Raub in der Michstraße wurde ein 43-Jähriger  Opfer eines Raubüberfalls in der Schrannenstraße. Gegen 4 Uhr wurde der Ingolstädter zunächst von einem fremden Mann um Geld angebettelt. Als er der Aufforderung nicht nachkam, entfernte sich der Unbekannte zunächst mit seinem Fahrrad. Wenig später tauchte der Täter jedoch wieder auf, sprang auf Höhe der „Ingolstädter Tafel“  urplötzlich vom Rad und ging auf den Geschädigten los. Er packte den Ingolstädter am Kragen der Jacke und zwang ihn unter Androhung von Schlägen zur Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefon. Noch bevor er den Handycode erfragen konnte, wurde er von zwei herannahenden Radfahrern gestört. Daraufhin warf er das Mobiltelefon weg und flüchtete in unbekannte Richtung.
 

Täterbeschreibung: ca. 175 cm groß, 20 bis 30 Jahre, osteuropäisches Erscheinungsbild, dunkelblondes Haar, Dreitage-Bart und auf zu nackenlangen Flechtzöpfen zusammengebundene Haare. Der Täter war zur Tatzeit mit einem schwarzen Fahrrad mit gelber Schrift unterwegs. Besonders auffällig war eine Tätowierung am Ring- oder Mittelfinger in Form eines 2 bis 3 cm großen Dollarzeichens.
 

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 0841/93430 um Hinweise.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.