Bundesligareife Stimmung beim 2. Pfaffenhofener KiGa-Cup

Bundesligareife Stimmung beim 2. Pfaffenhofener KiGa-Cup

Niederscheyern

Niederscheyern, 09.07.2018 (rw).

Foto: Ralph Steffen - die acht Teilnehmerteams

Schon im vergangenen Jahr veranstaltete der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen ein Turnier für die Profis von morgen. Wie auch im letzten Jahr nahmen insgesamt acht Kindergärten mit ihren Mannschaften teil. Zusammen mit Eltern, Betreuern und Unterstützern wurde für die Kinder ein Rahmen geschaffen, dass auch sie sich einen Tag lang wie richtige Profis fühlen konnten.


Jedes Team der acht Betreuungseinrichtungen hatte seinen eigenen Fanclub aus Eltern, Betreuern sowie nicht aktiven Kita-Kindern dabei und wurden mit teilweise einstudierten Fanszenen und Anfeuerungsgesängen, was zu einer riesigen Stimmung führte und vor allem den Kindern noch mehr Spaß und Ehrgeiz vermittelte, unterstützt. Ab zehn Uhr morgens rollte der Ball auf dem Kunstrasen in Niederscheyern und die Teams der Kindergärten St. Andreas, Ecolino, St. Elisabeth, Maria Rast, St. Johannes, Arche Noah, St. Michael und Burzlbaam traten gegeneinander an, um am Ende den Wanderpokal, den im letzten Jahr das Team von St. Michael gewinnen konnte, für sich zu gewinnen.


Vom Förderverein bekam jede Mannschaft einen eigenen Trikotsatz zur Verfügung gestellt, den die Kinder anschließend auch behalten durften. In der ersten Runde des Turniers spielten in zwei Gruppen jeweils vier Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“. In der zweiten Runde ging es dann um die Platzierungsspiele – die jeweiligen Gruppendritten und –vierten spielten um die Plätze 5-8, die Ersten und Zweiten jeweils um die Plätze 1-4.


Im Spiel um den ersten Platz wurde es dann noch einmal so richtig spannend. Nach regulärer Spielzeit gab es zwischen der Mannschaft vom Kindergarten Burzelbaam und der Mannschaft von Arche Noah keinen Sieger und somit musste das Spiel durch 7- Meter- Schießen entschieden werden. Am Ende gewann das Turnier und somit den Wanderpokal das Burzlbaam-Team. Doch auch alle anderen gewannen etwas neben dem Spaß und den Trikots - bei der Siegerehrung wurde jedem Kind von Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker und den Fördervereinsvorständen Robert Schröder und Peter Oberndorfer eine Urkunde überreicht.
 

Foto: Ralph Steffen

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.