Jugendlicher Asylbewerber unter Raubverdacht

Jugendlicher Asylbewerber unter Raubverdacht

Ingolstadt

Ingolstadt, 11.07.2018 (hal).

 

Ein 17-jähriger Asylbewerber wurde nach zwei Raubüberfällen in der Innenstadt von Ingolstadt, die beide am 1. Juli verübt worden waren, als Tatverdächtiger am vergangenen Montag von der Kripo verhaftet. Gegen den Asylbewerber wurde Haftbefehl erlassen.

Wie bereits berichtet, wurden in den frühen Morgenstunden des letzten Sonntags zwei Männer von einem zunächst unbekannten Täter kurz nacheinander in der Innenstadt beraubt und ein Opfer dabei vom Täter im Gesicht verletzt. Der jeweilige Täter war zunächst als zwischen 20 und 30 Jahre alt beschrieben worden.

Nach den Ermittlungen durch die Kripo Ingolstadt konnte schließlich ein 17-jähriger Asylbewerber als dringend Tatverdächtiger ermittelt werden. Ausgestattet mit einem Haftbefehl gegen den Jugendlichen, wurde er von Beamten der Kriminalpolizei in seinem Wohnbereich festgenommen. Bei der Vorführung bestätigte der Ermittlungsrichter den Haftbefehl und ordnete die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.