20.500 Euro aus Stiftungsmitteln für wohltätige Zwecke

20.500 Euro aus Stiftungsmitteln für wohltätige Zwecke

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 02.08.2018 (hal/hr).

Die Teilnehmer an der Stiftungssitzung (von links): Stiftungsvorstand Michael Hoyer, Stiftungsrätin Ingrid Stocker, Sozialamtsleiterin Kathrin Maier, Bürgermeister Thomas Herker, PK-Redaktionsleiter Robert Schmidl, Stiftungsvorstand Martin Haas, Stiftungsvorstand Norbert Lienhardt.

Oft leistet sie ihre wohltätige Arbeit im Stillen und von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt. Dabei ist die Sparkassenstiftung Pfaffenhofen für viele öffentliche Einrichtungen und sozial tätige Vereine ein wahrer Segen. Mit 20.500 Euro aus Stiftungsmitteln wird deren Arbeit auch heuer unterstützt. In den 18 Jahren des Bestehens der Stiftung wurde damit ein stolzer Betrag von rund 321.000 Euro für die satzungsgemäßen Zwecke aufgewendet.

Welche Maßnahmen im Einzelnen gefördert werden, wurde jetzt in der jährlichen Stiftungssitzung im großen Sitzungssaal der Sparkasse festgelegt. Im Vorfeld waren die Teilnehmer gebeten worden, Vorschläge für förderfähige Maßnahmen im Jahr 2018 einzureichen. Über diese wurde einzeln beraten und abgestimmt.

Ein fester Posten im Etat der Stiftung sind Jahr für Jahr die Geldpreise zur Auszeichnung der besten Absolventen an Gymnasien, Realschulen, BOS, FOS, Berufs- und Mittelschulen. Insgesamt 13.000 Euro wurden für diesen Zweck heuer aus Stiftungsmitteln bereitgestellt und im Rahmen der Feiern zum Schuljahresabschluss bereits verteilt. Außerdem wurden insgesamt 7500 Euro für weitere Fördermaßnahmen bewilligt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.