Breakdance in Lederhosen

Breakdance in Lederhosen

Mainburg

Mainburg, 10.10.2017 (sh).

Als Zuckerl und spektakulären Abschluss am Gallimarkt Montag ließ sich die Festwirtsfamilie Schöniger heuer mal was ganz anderes einfallen. Denn Partyband kann jeder, aber eine Breakdance Crew – und noch dazu in Lederhosen – auftreten zu lassen, das ist ausgefallen. Mit ihrer sagenhaften Breakdance-in-Lederhosen-Show bewiesen die „Dancefloor Destruction Crew“, dass Volksmusik auch Spaß machen kann.
Die sechs Jungs haben schon deutsche Meisterschaften, Europameisterschaften und sogar Weltmeisterschaften gewonnen. Sie hatten schon zahlreiche Fernsehauftritte, wie z.B. bei Florian Silbereisen hinter sich und nun kamen sie sogar in die Hopfenstadt.

Dort waren sie mit ihrem Auftritt am Montag wohl der absolute Überraschungsknüller, weil sie bewiesen, dass Breakdance und Bayern, oder Tradition und Moderne perfekt zusammenpassen. Musikalisch tanzten die Burschen zu alpenländischer Musik, gepaart mit fetzigen Beats.

Es war kaum zu glauben, mit welch scheinbarer Leichtigkeit die Jungs Drehungen auf dem Kopf ohne Bodenkontakt mit den Händen, Wirbel, Handstände mit einem Arm und Saltos auf dem harten Bühnenboden vollführten.

Klar, dass die DDC Breakdancer bei so viel atemberaubender Freestyle Akrobatik auch ihr Mainburger Publikum rasend schnell eroberten. Zwei Damen aus dem Publikum wurden kurzerhand beim „Riesenkarussel“ miteinbezogen und schwebten quasi über dem Boden.

Zunächst noch etwas ängstlich, ob sie da wohl wieder heil rauskommen, meinten sie am Schluss – wenn auch mit leichtem Drehwurm - einfach nur „Wahnsinn!“.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.