Polizei: Insgesamt ruhiger Gallimarkt

Polizei: Insgesamt ruhiger Gallimarkt

Mainburg

Mainburg, 10.10.2017 (hal/rt).

 

Von einem insgesamt gesehen friedlichen und ruhigen Verlauf des Gallimarktes sprechen die Beamten der Mainburger Polizeiinspektion. Selbst das hohe Verkehrsaufkommen habe keine nennenswerten Probleme bereitet und die angebotenen Parkplätze seien überwiegend sehr gut angenommen worden. Doch einige Autofahrer sind jetzt ihre Lizenz los.

Bei einer stationären Verkehrskontrolle am Freitagabend wurden zwei Pkw-Fahrer, ein 43-jährige Frau und ein 56-jähriger Mann, beide aus Mainburg, beanstandet, weil sie ihre Fahrzeuge mit leichter Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich führten.
Am Samstag gegen 17.00 Uhr musste ein 56-jähriger Mann aus Attenhofen seinen Führerschein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss abgeben. Einem 43-jährigen Mainburger droht nach einer Kontrolle um 23.00 Uhr ebenfalls ein Fahrverbot, weil sein Alkoholwert den Grenzwert von 0,5 Promille überschritt. Am Sonntag, gegen 0.30 Uhr wurde ein 25-jähriger französischer Staatsbürger aufgrund seiner auffälligen Fahrweise einer Kontrolle unterzogen, nach der ihm seine Fahrerlaubnis aufgrund der festgestellten Alkoholisierung für einen längeren Zeitraum entzogen wird.

Lediglich am Gallimarkt-Sonntag mussten in der Ebrantshauser Straße eine Reihe von Falschparkern gebührenpflichtig verwarnt werden, weil sie das eingeschränkte Halteverbot missachtet hatten. Im Bereich des Festplatzes kam es in diesem Jahr zu keinerlei bekannt gewordenen Ausschreitungen.

Im Stadtbereich dagegen gab es am Sonntag um 0.15 Uhr in der Diskothek „Sowieso“ ein Gerangel zwischen zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes und einem 32-jährigen Mainburger, weil dieser die anderen Gäste anpöbelte und sich nach Aufforderung weigerte, das Lokal zu verlassen. Er biss daraufhin einen der Sicherheitsdienstmitarbeiter in die Hand, der zweite wurde mit zwei Faustschlägen gegen den Kopf verletzt. Ein Beamter der hinzugezogenen Polizeistreife wurde im weiteren Verlauf von einem anderen Gast, der für seinen Kumpel Partei ergriff, massiv beleidigt. Ihn erwartet jetzt ebenfalls eine Anzeige.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein auf dem Griesplatz abgestellter Kühlanhänger aufgebrochen, indem das Schloss samt Türgriff herausgerissen wurde. Der verderbliche Inhalt, etwa 300 Tiefkühlhähnchen, waren dadurch nicht mehr zu verwenden. Der Gesamtschaden wird auf ungefähr 5000 Euro geschätzt. Am Samstag gegen 2.30 Uhr wurde einer 33-jährigen Mainburgerin in einem Tanzlokal am Marktplatz die Handtasche samt Handy, Ausweispapieren und Bargeld entwendet. Der Diebesschaden wird mit etwa 500 Euro angegeben.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.