LSK zeigt "Die Siebtelbauern"

LSK zeigt "Die Siebtelbauern"

Mainburg

Mainburg, 14.02.2018 (hal/sh).

Es wird gefeiert im LSK-Theater Mainburg! 50 Jahre gibt es den Laienspielkreis nun schon in der Hopfenstadt, und wie kann ein Theaterverein wohl ausgiebiger feiern, als mit einem gewaltigen, wuchtigen Stück. Nach der erfolgreichen Premiere des Krimidinners im Januar folgt nun ab 23. März 2018 das erste Stück des regulären Spielplans: „Die Siebtelbauern“ von Stefan Hellbert, eine dramatische Geschichte um das Erbe eines ermordeten Bauern. Regie führt Hans-Jürgen Hintermeier, unterstützt von Lisa Meier.

Ein Blick auf den Flyer verrät: 27 Darsteller wirken bei dieser großen Inszenierung mit. Die letzten Wochen vor der großen Premierenfeier und dem Festakt zum 50-jährigen Vereinsjubiläum sind angebrochen, und die Stimmung im Theatersaal bei den Proben lässt Vorfreude aufkommen. Ein kantiges, manchmal derbes, aber immer mitreißendes Stück wird den Zuschauern im Frühjahr mit den „Siebtelbauern“ geboten: Der Bauer Ignaz Hillinger wird in den 30er Jahren auf seinem Hof in der Hallertau ermordet aufgefunden. Eine Schuldige ist schnell gefunden. Das Entsetzen über den Tod des Landwirts wird jedoch bald von einem größeren Skandal überschattet. Der Kampf der Rechtlosen beginnt – David gegen Goliath mitten in der Hallertau…

Der Kartenvorverkauf für das bayerische Spektakel beginnt am Samstag, den 24. Februar 2018 bei Bürobedarf Weinmayer in Mainburg (Tel. 1411). An folgenden Terminen wird „Die Siebtelbauern“ im LSK-Theatersaal zu sehen sein: Am 23., 24., 25., 31.03., 01., 02., 06., 07. und 08.04.2018, jeweils um 19:30 Uhr. Zum Jubiläum zeigt das Stadtmuseum Mainburg auch eine Sonderausstellung zum LSK-Theater, Näheres zur Ausstellungseröffnung folgt in Kürze.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.