Gründungsfest steht ins Haus

Gründungsfest steht ins Haus

Mainburg

Mainburg, 06.03.2018 (hal/sh).

Foto: Gebendorfer

 

Aktivitäten im abgelaufenen Jahr, Neuaufnahmen und das Jahresprogramm standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Katholischen Frauenbundes im Pfarrheim. Im Dezember wird das 90-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. „Wir haben wieder ein sehr aktives und erfolgreiches Jahr hinter uns - geprägt durch viele freiwillige Arbeitsstunden, schöne Ausflugsfahrten und gemeinsame Aktivitäten“, lautete das Fazit von Vorsitzender Waltraud Kistler.

Vor der Versammlung wurde bei einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche der verstorbenen Mitglieder gedacht. Waltraud Kistler erinnerte in ihrer Bilanz daran, dass im Rahmen der Adventfeier eine beträchtliche Geldspende an zahlreiche Institutionen vergeben werden konnte. Weiter bat sie darum, die Aktionen weiterhin zu unterstützen. In diesem Zusammenhang sagte sie ein herzliches Vergelt’s Gott an alle, die mitgearbeitet, gespendet und den Verein unterstützt haben. Ihr Dank galt ebenso dem Pfarrbüro und geistlichem Beirat Stadtpfarrer Josef Paulus für die gute Zusammenarbeit. Besonders bedankte sich die Vorsitzende bei ihrer Vorgängerin Katharina Stanglmeier für die tatkräftige Unterstützung und die Organisation der Ausflugsfahrten.

Nach Auskunft von Waltraud Kistler lautet das Schwerpunktthema des KDFB dieses Jahr: „Selbst – bewusst – offen“. Es geht der Frage nach, in welcher Gesellschaft man leben wolle, und stellt den Themenkomplex „Identität und Öffnung“ in den Fokus. „Für 2018 werden wir die Restaurierung des Kreuzes am Pfarrheim übernehmen“, kündigte sie danach an und informierte, dass heuer auch wieder der Schmankerlbasar durchgeführt wird, der mittlerweile 30 Jahre alt wird. Hinzu kommt das 90-jährige Gründungsfest des Frauenbundes Mainburg im Dezember, wo die Ehrungen der verdienten Mitglieder für langjährige Treue zum Frauenbund vorgenommen werden.

Schriftführerin Martha Böhm beleuchtete in ihrem Jahresbericht noch einmal die zahlreichen Aktivitäten rund ums Jahr. Neben den gewohnten Aktionen standen eine Zoiglbier-Fahrt nach Neuhaus, ein Ü 60-Treff Faschingskranzl, eine Ü 60-Treff Maifeier und ein Ü 60-Treff Herbstfest, eine naturkundliche Wanderung im Forstmoos und ein Viertagesausflug nach Turin-Piemont an.

Nach Angaben von Schatzmeisterin Beate Hof verzeichnet der Frauenbund derzeit 273 Mitglieder. Im vergangenen Jahr wurden wie gewohnt wieder großzügig Spenden verteilt.
Dann stellte Ulrike Siebler das Jahresprogramm 2018 vor, das abwechslungsreiche und interessante Aktivitäten verspricht. Demnach führt die Dreitagesfahrt vom 23. bis 25. Juli nach Lindau mit Besuch der Bregenzer Festspiele, die heuer „Carmen“ aufführen.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.