Beste Gesellen geehrt

Beste Gesellen geehrt

Mainburg

Mainburg, 31.07.2018 (sh).

Für Eltern, Lehrer und Ehrengäste war es ein freudiger Moment, an dem Wolfgang Steger, Leiter der Außenstelle Mainburg, den 252 Berufsschulabgängern Lebewohl sagen konnte. Mit einem strahlenden Lächeln nahmen 181 Schüler des Standortes Kelheim und 71 Schüler der Zweigstelle Mainburg ihre Abschlusszeugnisse in Empfang und waren einfach nur froh über das gemeinsam erreichte Ziel.

„Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein“, gab Oberstudiendirektor Johann Huber zu verstehen. Von allen Schülerinnen und Schülern, die sich den Abschlussprüfungen unterzogen, haben 116 Auszubildende den „Mittleren Schulabschluss“ erreicht. Ausgestattet mit fundiertem Fachwissen aber auch den praktischen Fertigkeiten haben die Schulabsolventen das nötige Rüstzeug, um nun erfolgreich ins Berufsleben zu starten. Wie jedes Jahr im Rahmen der Abschlussfeier wurden Preise der Abgeordneten, des Fördervereins, der Städte, Märkte und Gemeinden sowie des Landkreises Kelheim an die Besten verteilt.

 

Im Stadtgebiet Mainburg freute sich Albion Zhegrova, der eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer bei der Firma WOLF GmbH absolviert, über den Preis aus den Händen von Bürgermeister Josef Reiser.

 

Aus der Gemeinde Aiglsbach war es Bettina Neppl, die sich über einen Preis und Glückwünsche von Aiglsbachs Bürgermeister Josef Hillerbrand (links) sowie Schulleiter Johann Huber (rechts) freute. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Reng Industriesysteme in Neustadt a. d. Donau.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.