Frühlingshaftes Einkaufsvergnügen

Frühlingshaftes Einkaufsvergnügen

Mainburg

Mainburg, 13.03.2017 (sh).

 

Die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos blau, es duftet nach gebrannten Mandeln und Würstelsemmel und es herrscht viel Bewegung in den Straßen. So könnte man den traditionell ersten Markt im Jahr - den Fastenmarkt -  beschreiben, der von den Mainburgern am Sonntag nicht besser hätte frequentiert sein können. Dem Wetter sei´s gedankt.

 

Mainburg als Einkaufsstadt präsentieren – das ist der Anspruch den die Verantwortlichen an den Fastenmarkt haben, an dem zugleich auch viele Mainburger Geschäfte in der Innenstadt geöffnet waren. Am Wochenende konnte man diesen Anspruch einlösen. Ein ganz wichtiger Faktor war natürlich das herrliche Wetter. Überwiegend sonnig, nicht zu warm, nicht zu kalt. Gäbe es eine wetterbedingte Erfolgsformel für einen verkaufsoffenen Sonntag, dann war man am Fastenmarkt Wochenende ziemlich nahe dran. Schon am Morgen zog der Frühlingsmarkt erste Besucher an – im Laufe des Nachmittags wurden es immer mehr. Kauflaune war durchaus vorhanden, was bei dem ansprechenden Angebot kein Wunder war.

Zu erstehen gab es viele Schnäppchen aus den Bereichen Haushalt, Kinderspielsachen, Kleidung und Schmuck. Ebenso lockte mancher „Standler“ mit frischem Obst und Gemüse, gebrannten Mandeln, Osterdekoration oder der klassischen Bratwurstsemmel. Die jungen Besucher konnten sich zudem auf ein "Winnie-Pooh Karussell" unterm Maibaum am Griesplatz freuen. Für alle Frischluftbummler geht es schon bald weiter im alljährlichen Marktzyklus, wenn am vierten Sonntag nach Ostern der Eisenmarkt folgt.

 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.