Der Geisenfelder Jahresfilm von Rudi Zablowsky

Der Geisenfelder Jahresfilm von Rudi Zablowsky

Geisenfeld

Geisenfeld, 19.11.2017 (wk).

Es ist inzwischen Tradition, dass Rudi Zablowsky übers Jahr einen Geisenfeld-Film zusammenstellt und während des Martini-Marktes im Rathaussaal vorführt – in diesem Jahr waren es sogar zwei Filme, ein Film über das Bürgerfest und ein Film über das Volksfest. Am Sonntagnachmittag wurden beide Filme in zwei Vorführungen gezeigt.


Bürgermeister Christian Staudter begrüßte die vielen Besucher und lobte Rudi Zablowsky, wie er das Leben in Geisenfeld in all seinen Facetten festhält und wie die Besucher war auch er gespannt, wie die Filme ausgefallen sind. Zablowsky hatte sich erstmal Unterstützung von der jungen Julia Krammel als Interviewerin dazu geholt, die auf dem Bürgerfest sowie auf dem Volksfest Personen nach ihrer Meinung befragte, sich von Schaustellern Informationen holte oder Bürgermeister Staudter über seine Einschätzung zum Bürgerfest interviewte.

 

zwei Bilder aus dem Film
Beim Bürgerfest hatte Rudi Zablowsky viele wichtige Szenen festgehalten, so wie Monique Sonnenschein beim Spiel für und mit Kindern, Sänger Christian Jährig, die Tänzerinnen der Tanzschule „Lets Dance“, die „Freie Ritterschaft Bayern“ mit ihrem Zeltlager beim Kloster, die Kinderschminkaktion der Faschingsgarde, die Aktion der Fotofreunde, den Kletterturm des Alpenvereins oder den Fischerverein. Beim Volksfest begann natürlich alles mit dem Ausmarsch und dem Anstich des ersten Fasses durch die Bürgermeisterin der finnischen Partnergemeinde, Bildern aus dem Festzelt, Karussellfahrten und Interviews mit Schaustellern.

 
Rudi Zablowsky hatte sehr viel Arbeit in seine Filme gesteckt, das musste Bürgermeister Staudter nach Ende der Vorführung zugeben, denn nicht allein das Filmen, auch das Schneiden und die Vertonung seien sehr zeitaufwändig, aber er ist ja dafür bekannt, dass er das mit großer Begeisterung macht. Als kleines Dankeschön für ihre Mitarbeit erhielt Julia Krammel von Kulturreferentin Henriette Staudter einen Krug gefüllt mich Gummibärchen und die Stadt von Rudi Zablowsky CDs mit den Filmen.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder