Kinder erstürmen Rathaus

Kinder erstürmen Rathaus

Geisenfeld

Geisenfeld, 13.02.2018 (wk).

Mittags, Punkt zwölf Uhr, stürmten die Kinder der TSV Kindergarde das Rathaus und das Zimmer des Bürgermeisters. Sie hatten sich zuvor schon unten im Rathauseingang versammelt und bemühten sich, trotz innerer Aufregung, so leise wie möglich zu sein, denn sie wollten doch den Bürgermeister überraschen, der zudem noch am Faschingsdienstag Geburtstag hatte.


Doch Bürgermeister Christian Staudter, Gattin Henriette, 2. Bürgermeister Alfons Gigl und viele MitarbeiterInnen der Verwaltung waren ja schon vorgewarnt und erwarteten den Ansturm im Flur vor dem Amtszimmer. Als die Kleinen dann den Aufstieg ins erste Stockwerk geschafft hatten, gab es kein Halten mehr. Christian Staudter wurde überschüttet mit Konfetti und Luftschlangen kringelten sich um seinen Hals. Der Bürgermeister freute sich über den „Überfall“ und dankte den kleinen Akteuren des Geisenfelder Faschings für ihre bisher tollen Auftritte.

Die Frage, ob sie denn auch sein Büro mal sehen wollten, wurde natürlich gleich mit einem kräftigen „ja“ beantwortet. Im Dienstzimmer konnte er dann wieder den „Rathaus-Schlüssel“ entgegen nehmen, den die Kindergarde zu Beginn des Faschings symbolisch erhalten hatte. Nach der Bürobesichtigung mit einigen Erläuterungen ging es dann im Ratssaal weiter, bei dem die Kindergarde ihr komplettes Programm vorführte, das unter dem Titel „Auf großer Fahrt" stand. Entsprechend wie kleine Matrosinnen waren die Garde-Kinder, auch das Kinderprinzenpaar, Prinzessin Sarah I. und Prinz Benedikt I. bei ihrer späteren Showeinlage.

 

 


Bürgermeister Christian Staudter dankte den Kindern, ihren Eltern und Betreuerinnen für die tollen Tage und Eindrücke, die sie während der Faschingszeit mit ihren Auftritten verzaubert hatten. Nach den Auftritten gab es eine große Ordensverleihungs-Runde, denn die anwesenden MitarbeiterInnen erhielten alle einen Orden überreicht, für den sie sich alle herzlich beim Prinzenpaar bedankten. Da Bürgermeister Christan Staudter an diesem Tag Geburtstag hatte, bekam er als Geschenk ein gerahmtes Foto der kompletten Kindergarde überreicht.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder