Unerklärliche Phänomene im Rathaus

Unerklärliche Phänomene im Rathaus

Geisenfeld

Geisenfeld, 19.02.2018 (sh).

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man die Gabe besitzt, Menschen zu faszinieren und in Staunen zu versetzen. Sven Catello versteht es mithilfe der Zauberkunst seine Zuschauer, egal ob Groß oder Klein, mit offenen Mündern dasitzen zu lassen, weil sie sich mit ihrem Verstand nicht erklären können, was sich vor ihren Augen gerade abspielt.

Schwebende Stühle und verzauberte Gehirne waren nur ein paar der Phänomene, die es bei der Zaubershow zu bestaunen gab. Staunen ist vorprogrammiert, wenn der Deutsche Meister der Kinderzauberei plötzlich die Gesetze der Logik außer Kraft setzt. Gerne holte er sich dazu Verstärkung aus dem Publikum in Form von Kindern wie Erwachsenen, um gemeinsam mit ihnen Zauberkunst entstehen zu lassen.

Ist nicht das war wir glauben zu sehen, letztlich nur eine Illusion? Folgt man aufmerksam den Darbietungen von Sven Catello, dann gelangt man immer mehr zu dieser Überzeugung. Nicht nur die Kinder, besonders die Erwachsenen zweifelten an ihrem Verstand, als der Zauberkünstler einen „Voodoo Zauber“ über sie legt, sodass plötzlich Seh-sowie Tastsinn außer Gefecht stehen. Sehr zum Amüsement des Publikums.

Schwer zu fassen, wie aus einer Kanne, die vom Zauberer ständig mit Wasser befüllt wird, letztlich nur Konfetti kommt. Kurios, wie aus zwei leeren Händen ein urplötzlich Frühstücksei gezaubert wird. Unglaublich, dass jemand meint im Sack wäre eine Zahnbürste während sich in Wirklichkeit eine Klobürste darin verbarg.

Alles nur lahme Tricks? Laut Sven Catelllo nicht: „Tricks braucht man nicht, wenn man wirklich zaubern kann“. Er muss es wissen, denn als Deutscher Meister der Kinderzauberei ist er ein Meister der Illusion und versteht es professionell jedermann in den Bann zu ziehen, sodass die Gäste lange nach dem Verlassen der Veranstaltung noch rästeln, wie er das hinbekommen hat.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder