Tot nach Gassigang

Tot nach Gassigang

Geisenfeld

Geisenfeld, 28.04.2018 (hal/rt).

 

Eine Frau aus Geisenfeld erstattete aus persönlichen Gründen erst am gestrigen Freitag Anzeige bei der Polizei, weil ihr Hund kurz nach einem Gassigang vor mehreren Tagen gestorben ist. Womöglich geriet er dabei an einen Giftköder.

Der Hund nahm bei einem Spaziergang am Montag, 16. April, im Bereich der Geisenfelder Hopfenstraße etwas Unbekanntes auf und starb nur wenige Stunden später. Der Verdacht steht nun im Raum, dass eventuell ein Giftköder die Ursache für seinen Tod sein könnte. Ein Strafverfahren aufgrund des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde jedenfalls nun eingeleitet.

Der Vorgang wurde an den sogenannten Operativen Ergänzungsdienst Ingolstadt und somit dem dortigen Polizei-Hundeführer weitergeleitet. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0841/9343-2551 bei der Polizeiinspektion Geisenfeld entgegengenommen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder