Rettungsdienstes beleidigt: Polizeigewahrsam

Rettungsdienstes beleidigt: Polizeigewahrsam

Vohburg

Vohburg, 24.06.2018 (hal/rt).

 

Im Rahmen des Bürgerfestes am Spielgartenweg in Vohburg kam es in der gestrigen Samstagnacht zu einem Vorfall bei den Rettungskräften so sehr von einem Mann beleidigt wurden, dass dieser in Polizeigewahrsam genommen werden musste.

Der 35-jährige Mann aus Laberweinting war zunächst gegen kurz vor Mitternacht aufgrund seines lautstarken Verhaltens und seiner Alkoholisierung durch den Sicherheitsdienst des Festes vom Gelände begleitet worden. Der Mann beleidigte dann zum die zu dem Einsatz hinzubeorderten Rettungskräfte in einer Art und Weise, dass ihn ebenfalls alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Geisenfeld in Gewahrsam nehmen mussten. „Zur Herstellung der Ruhe“, wie es dazu von den Ordnungshütern heißt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder