Sportpark Au Team ist Europameister

Sportpark Au Team ist Europameister

Au/Diessen

Au/Diessen, 07.08.2017 (sia/hal).

Am vergangenen Samstag gelang Jordan Haarpaintner, Lukas Oberstetter, Nico Bortscheller und Simon Jungkunz eine sensationelle Leistung: Sie sicherten sich bei der Diessener 12 Stunden MTB Europameisterschaft souverän die Goldmedaille. Mit ihren erst 19, 21, 17 und 18 Jahren waren sie das jüngste und schnellste unter den teilnehmenden 4er-Herrenteams.

 

Pünktlich um 8.00 Uhr gingen Jordan Haarpaintner für Team1, Peter Neumaier für Team 2 und Marco Gross für Team 3 bei strahlendem Sonnenschein ins Rennen. Team 1 wollte es genau wissen und ging von Anfang an voll auf Angriff. Nach der ersten Runde kam Jordan als erster in die Wechselzone und wechselte auf Lukas Oberstetter. Dieser wechselte dann auf Nico Bortscheller. Nico schaffte in der dritten Runde einen kleinen Vorsprung aufzumachen. Diesen konnten die Auer Fahrer anschließend Runde um Runde vergrößern. Sie haben die Führung während der ganzen 12 Stunden nicht abgegeben und zogen voll durch. Sie gewannen das Rennen mit einem Vorsprung von etwa 19 Minuten mit 42 gefahrenen Runden und etwa 336 Kilometern. Bei dem Amateurrennen nahmen über 400 Fahrer teil.

Nach 4 Stunden Rennzeit holte sich Jordan das O.K. vom Teamchef Andreas Haarpaintner für eine Angriffsrunde auf die schnellste Rundenzeit. Jordan gelang eine sensationelle Zeit von 15:49 Minuten. Bis dahin war es noch keinem anderen Fahrer gelungen eine Runde mit einer Länge von etwa 7,78 km unter 16 Minuten während dem Rennen zu absolvieren. Die Startrunde wird hierfür nicht berücksichtigt. Im Laufe des Rennens kam auch kein anderer Fahrer mehr an die Zeit von Jordan heran. Jordan durfte sich freuen, denn die besondere Leistung wurde vom Veranstalter mit einem Hotelgutschein für ein Wochenende am Gardasee belohnt.

 

 

Neben dem tollen Erfolg von Team 1 kann sich der Sportpark Au aber auch über die ebenso spitzenmäßigen Leistungen der beiden 4er-Mixteams freuen. Bei Mix muss mindestens eine Frau im Team sein. Team 2 mit Christiane Schnell, Gabi Maier, Peter Neumaier und Philipp Eder kamen mit 31 Runden und etwa 241 gefahrenen Kilometern auf einen guten 11. Platz. Gabi Maier stand bis dato bei den Wettkämpfen immer als Ersatzfahrerin zur Verfügung. Am Samstag kam sie nun zum ersten Mal zum Einsatz und meisterte ihre Aufgabe sehr gut.
Das Team 3 mit Benedikt Nickels, der bereits im letzten Jahr mit unserem 4er Team bei dem WM den Sieg einfahren konnte und unseren Biathlon Spezialisten Theresa Straßberger, Marco Gross und Rene Escher kam auf Platz 4. Sie verfügen alle über ziemlich viel Wettkampferfahrung und wussten mit ihrer Ausdauer hauszuhalten. In den ersten beiden Stunden lagen sie immer wieder mal auf Platz 3, fielen dann aber zurück auf Platz 5. Nach neun Stunden forcierten sie das Tempo und kämpften sich auf den 3. Platz zurück. Das Persiss Racing Team konterte und holte sich 2 Stunden vorm Ende den 3. Platz verdient zurück. Das Sportpark Au Team freute sich nach 37 Runden mit etwa 288 Kilometern trotzdem noch sehr über den hervorragenden Platz 4.

Fazit von Andreas Haarpaintner: „Wir waren mit drei Superteams am Start, die sich gegenseitig zu sportlichen Höchstleistungen animierten. Die Stimmung im Fahrerlager war den ganzen Tag über top. Hierzu haben natürlich auch unter anderem die vielen Besucher aus Au beigetragen“.


 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.