Ampel ist nur geduldet

Ampel ist nur geduldet

Reichertshausen

Reichertshausen, 10.08.2017 (sia).

Foto: Martin Hellerbrand

Die Ampel zwischen dem altem Pfarrhof und dem Frauengartl soll bleiben, das wünschen sich Bürgermeister Karl Ecker, Ortsgeistlicher Stephan Rauscher, ansässige Eltern und ihre Kinder. Aus der Sicht des Bundes wird sie aber zu wenig frequentiert. Der Markt will nun trotzdem einen Doppelantrag stellen: die Ampel soll unbefristet stehen bleiben und statt der jetzigen mobilen Anlage soll eine stationäre Anlage aufgestellt werden.


Seit 2014 steht eine von der Gemeinde aufgestellte mobile Ampelanlage in Reichertshausen, die vor allem erst einmal die Querungen zählen sollte. Die gemachten Aufzeichnungen kommen aber zu dem Ergebnis, dass wohl seitens des Bundes keine Unterstützung zu erwarten ist. „Da geht es rein nach Zahlen und wir bringen halt keine 50 Querungen in der Stunde zusammen“, ärgerte sich der Bürgermeister. Die Gefährlichkeit beim Überqueren der Straße ohne Ampel ist nicht zu unterschätzen, gerade Kinder und ältere Menschen brauchen da Unterstützung. Wohlgemerkt ist die Ampel auch noch die einzige Möglichkeit in der ganzen Ortschaft sicher über die Straße zu gelangen. So etwas sollte eigentlich Standard sein in der heutigen Zeit. Wo bleiben da die Lippenbekenntnisse der Politiker, dass die Menschen auf dem Land annähernd die gleichen Lebensverhältnisse wie die Menschen in der Stadt bekommen sollen. Vor wenigen Wochen wurde die Ampelanlage durch einen aufschlagenden Container völlig zerstört. Der Markt Au hat daraufhin gleich wieder, trotz finanzieller Einbußen, eine neue Ampel am gewohnten Platz aufgestellt. Der Rathauschef schlug auf der jüngsten Marktgemeinderatssitzung nun vor, auch aufgrund des für den Markt Au negativen Bundesverkehrswegeplanes eine unbefristete Aufstellung der Ampel zu beantragen. Gleichzeitig soll der Bund aufgrund der Einstufung und Gefährlichkeit der Straße eine stationäre Ampelanlage aufstellen.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.