Für die ASV-Ringer geht es am Samstag um alles

Für die ASV-Ringer geht es am Samstag um alles

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 15.12.2017 (sia).

 

Die Nürnberger stehen bereits als Oberliga-Meister fest. Für den ASV Au geht es dagegen noch um alles. Am Samstag fällt die Entscheidung um den Abstieg aus der bayerischen Ringer-Oberliga. Um 19.30 Uhr erwarten die ASV-Ringer die Bundesligareserve vom SV Johannis Nürnberg in der Hopfenlandhalle.


Die Abstiegsentscheidung fällt nicht direkt in der Hallertau, sondern in Lichtenfels, wo Mit-Konkurrent TSV Burgebrach auf die Matte geht. Gewinnt Lichtenfels gegen Burgebrach, bleibt der ASV in der Oberliga. Denn dann zählt der direkte Vergleich gegen die punktgleichen Burgebracher und den haben die Auer mit zwei Siegen zu ihren Gunsten entschieden.
Siegchancen gegen die Ringer vom SV Johannis Nürnberg II rechnen sich die Auer am Samstag nur wenige aus. Nürnberg hat starke Ringer und der ASV möchte sich achtbar aus dem Kampf verabschieden. Spörer erwartet einen „schönen Kampf“, die ASV-Verantwortlichen gehen die sportliche Aufgabe „entspannt“ an, berichtet er: „Egal wie es ausgeht, wir haben Herz gezeigt und bewiesen, dass wir nicht die Schlechtesten sind.“ Damit spielt Spörer auf den wichtigen Auswärtssieg des ASV vergangene Woche in Burgebrach an.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.