Ein kleines Licht soll Frieden schenken

Ein kleines Licht soll Frieden schenken

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 19.12.2017 (sia).

 

Ein weiteres Türchen des lebendigen Adventkalenders ist geöffnet. Am evangelischen Gemeindezentrum zündete Pfarrerin Sophie Schuster mit Kindern und Eltern aus der Marktgemeinde kleine Friedenskerzen an. Ein Licht des Friedens für Menschen auf der ganzen Welt.


Ein Licht geht auf in der Dunkelheit. Es wird in der Vorweihnachtszeit in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem von einem Kind entzündet und von dort in die ganze Welt verteilt. Dabei ist es nur ein kleines Licht und doch hat es eine hohe Symbolkraft. Pfarrerin Sophie Schuster griff das Thema bei „ihrem Türchen“ auf und wollte ebenfalls ein Zeichen setzten. Jeder durfte sich eine kleine Kerze anzünden und so dazu beitragen, den Frieden in die Welt hinauszutragen. Musikalisch wurde das Zusammentreffen von den Auer Flötenspatzen begleitet und zum Abschluss wurde wie an jedem Abend das Weihnachtslied „Dicke rote Kerze“ gesungen.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.