Glanz und Glamour im Sinne der Mafia

Glanz und Glamour im Sinne der Mafia

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 08.01.2018 (sia).

 

Mit einer rauschenden Ballnacht startete die Narrhalla Au in die neue Faschingssaison. Unter dem Motto: La Cosa Nostra – il Carnevale präsentierte sie vor ausgeverkauftem Haus in der Hopfenlandhalle erstmals ihr mitreißendes Programm und entführte die Zuschauer ganz glamourös in die kriminelle Unterwelt der Mafia.

So kurz der Fasching auch heuer sein mag, so schwungvoll starteten Prinzessin Marion II. von Alpenland und Gardegwand und Prinz Florian I. von Brauzunft und Unvernunft samt Hofstaat, getreu einer Mafiaparty, in die fünfte Jahreszeit. Neben der Premiere für den Prinzenwalzer gab es an dem Abend noch zwei weitere: der neue Präsident Robert Rank darf heuer erstmals durch die Faschingssaison führen und zum ersten Mal in der Geschichte der Narrhalla gibt es einen Faschingsprinzen aus Osseltshausen. Das Prinzenpaar hat sich schon sehr auf diesem Abend gefreut und sie sind sehr stolz auf das neue Programm. Dafür haben sie selbst und die acht hübschen Gardemädels auch schon seit Wochen viel trainiert und geschwitzt. Mit einem flotten Showteil überzeugte die Garde, das Prinzenpaar schwelgte im Walzerschritt und das Publikum war begeistert.

 


 

Selbstverständlich wurde auch der Rathauschef Karl Ecker von zwei hübschen Gardemädels auf die Bühne geleitet um dem symbolischen Rathausschlüssel an das neue Prinzenpaar zu übergeben. Er freute sich, den Schlüssel bereits zum 23. Mal überreichen zu dürfen und wünschte der Narrhalla und den vielen faschingsbegeisterten Auern viel Spaß und gute Unterhaltung bei rauschenden Ballnächten und bunten Nachmittagen.

 


 

Ein dreifaches und kräftiges „Narrhalla“ auf das neue Prinzenpaar und die Garde. In einem Traum aus Spitze und Satin, ganz in grün und weiß, in den Farben des Marktes Au zeigten sich Prinzenpaar und Garde beim diesjährigen Programm. Durch den Abend führte wie schon in den Jahren zuvor Martin Linseisen, seines Zeichens Hofmarschall der Narrhalla Au. Mit dem ersten Ball der Saison kann die Narrhalla durchaus zufrieden sein, alle Karten waren verkauft worden und das Programm kam bestens bei den Gästen an. Die Partyband „ Happy Hour“ sorgte zwischen den Programmpunkten für flotte Musik, sodass die Tanzfläche stets gut gefüllt war. Bürgermeister Karl Ecker gehörte ebenfalls zu den fleißigen Tänzern und genoss den schönen Ballabend. Für das leibliche Wohl und ausreichend Getränke sorgte auch in diesem Jahr wieder Hans (Jack) Brumer vom „Tapferen Schneiderlein“.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.