Spielen was das Zeug hält

Spielen was das Zeug hält

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 29.01.2018 (sia).

 

Dazu wurde die gesamte Auer Bevölkerung vergangenen Freitag ins Pfarrheim St. Vitus eingeladen. Unter der Organisation des Pastoralassistenten Pirmin Ströher, der gemeindlichen Jugendpflegerin Vroni Hartl und der KJR-Praktikantin Lena Landenberger standen den Auern über 100 Gesellschafts-, Brett- und Kartenspiele zur Verfügung.

 


 

Man muss es einfach ausprobieren, ob es bei den Leuten ankommt, das war auch beim 1. Auer Spieltag das Motto der Gemeindejugendpflegerin und mit der Resonanz können die Organisatoren auf jeden Fall sehr zufrieden sein. Jung und Alt kamen ins Pfarrheim und spielten bekannte Spiele, wagten sich aber auch an Neues und probierten einige unbekannte Spiele aus. Ein besonderes Highlight waren Spiele, die auch für seheingeschränkte Menschen spielbar sind.
Beim Gehen wünschten sich viele Kinder und auch Erwachsene, dass es doch auf jeden Fall eine Wiederholung geben solle und so wird es bestimmt noch mindestens einen 2. Auer Spieletag geben!
Ein besonderer Dank der Organisator/-innen geht an den KJR Freising, der die große Spielauswahl kostenfrei für den Spieletag zur Verfügung stellte.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.