Vermisstensuche findet gutes Ende

 Vermisstensuche findet gutes Ende

Au

Au, 06.03.2018 (hal/rt).

 

Am gestrigen Montagabend wurde die Polizeiinspektion Moosburg darüber informiert, dass eine 49-jährige Frau, die in einer Auer Pension wohnt, seit einigen Tagen nicht mehr gesehen wurde. Nachdem die Dame telefonisch erreicht werden konnte, kündigte sie gegenüber dem Polizeibeamten, dass sie sich das Leben nehmen werde. Dies löste eine große Suchaktion nach der Frau aus.

Ihren Aufenthaltsort wollte sie nicht mitteilen. „Aufgrund dieses Sachverhalts mussten nun umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet werden, die auch den angrenzenden Landkreis Pfaffenhofen mit einbezog“, so ein Polizeisprecher. Eine erste Absuche mit einem Polizeihubschrauber verlief ohne Erfolg, so dass zwei Personensuchhunde und etwa 70 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren des Landkreises Pfaffenhofen angefordert wurden.

Nachdem die Frau schließlich von  den Beamten einer Streife in Sillertshausen aufgegriffen wurde, konnten die Suchmaßnahmen abgebrochen werden. Die stark unterkühlte Frau musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo sie derzeit stationär behandelt wird. 
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.