20 Millionen-Marke geknackt

20 Millionen-Marke geknackt

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 22.03.2018 (sia).

 

Zum ersten Mal hat der Markt Au einen Haushalt mit einer Gesamtsumme von 20,2 Millionen verabschiedet. Dabei umfasst der Verwaltungshaushalt 10.149.780 Euro, prozentual ist das eine Steigerung von 3,12 Prozent. Der Vermögenshaushalt mit 10.055.150 Euro steigt um ganze 54 Prozent.


Äußerst zufrieden zeigten sich Marktgemeinderäte und Bürgermeister mit dem Vorbericht des Haushaltsplanes 2018. Alle dringenden und notwendigen Maßnahmen im gesamten Marktbereich konnten vorangebracht oder abgeschlossen werden. Als riesen Haushaltspaket bezeichnete Bürgermeister und Kämmerer Karl Ecker den diesjährigen Haushaltsplan, der auf der jüngsten Sitzung im Gemeinderat verabschiedet werden konnte. Es gab wieder erheblich Einnahmen, aber auch erhebliche Ausgaben zu verbuchen.
Mit den Schulden ist der Markt Au derzeit gut runter auf 634.372 Euro. Die teilen sich auf 320.000 Euro für die Sanierung der Schulturnhalle, 44.100 Euro für die neuen Tore am Feuerwehrhaus und 270.000 Euro für die Kinderkrippe auf. Allerdings ist im Haushaltsjahr 2018 eine Kreditaufnahme in Höhe von 2.050.000 Euro vorgesehen. 50.000 Euro sind für die neue Heizung im Kindergarten Maria de la Paz und 2 Millionen für die Sanierung der Grundschule. Damit steigt die Pro-Kopf-Verschuldung bis zum Ende des Jahres von 105,50 Euro auf voraussichtlich 418,93 Euro. Damit liegt die gemeindliche Verschuldung aber weiterhin, trotz der Kreditaufnahme, deutlich unter dem Landesdurchschnitt, betonte der Bürgermeister.

Alle Fraktionen waren sich einig, dass der Markt sehr gut da steht. Man kann nicht oft genug betonen, dass unsere Investitionen in wichtige Sachen fließen und wir lange davon profitieren können, so Klaus Stuhlreiter. Florian Schwaiger schloss sich dem an: „Durch solides wirtschaften geht es laufend weiter“. Erika Wittstock-Spona dankte Bürgermeister und Sachbearbeiterin Helga Eisenmann für das solide Zahlenwerk. Alles wurde sehr gut vorbereitet und die Arbeit des Marktes spiegelt sich im Haushalt wider.


 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.