Eventlesung für Krimifans

Eventlesung für Krimifans

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 16.04.2018 (sia/hal).

 

Am vergangenen Freitag fand im Rahmen des KolpingKulturKreises die Krimilesung mit Autor Alexander Bally statt. Die interessierten Gäste folgten der zweistündigen Lesung, in der Bally aus seinem Krimi „Tod im Hopfengarten“ vortrug. Dabei fühlte sich der Hörer unweigerlich heimatlich verbunden.


Alexander Bally hat sich mit seinen Heimatkrimis schon einen Namen gemacht. Als Kulisse dient ihm hier hauptsächlich der Markt Wolnzach, in dem seine Hauptfigur, der pensionierte Metzgermeister Wimmer lebt und ominöse Mordfälle löst. Bally, der ursprünglich aus Weilheim stammt und unter Anderem ungarische Wurzeln hat, spricht in der Lesung immer wieder bayerischen Dialekt, wenn Metzgermeister und Hobbydetektiv Wimmer eine Rolle spielt. Dies, aber auch die typisch bayrischen Schimpfwörter, ließen die Zuschauer immer wieder schmunzeln.

Thomas Buchner umrahmte den Abend mit passenden Speisen, welchen spannend-humorvolle Namen eingehaucht wurden. So gab es neben der strangulierten Pfannkuchensuppe, Wimmers Spezialbratwürste, oder auch ein verführerisch süßes Vanilleeis mit blutroten, heißen Himbeeren.

Die nächste Kulturveranstaltung der Kolpingfamilie findet am Freitag, 11.5.18 im Gasthaus Bergsteffl statt. Dort wird nach Südamerika gereist mit frecher und bewegender Musik aus Argentinien und passenden Speisen von Wirt Marcus Tritscheler. Einlass wie immer um 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr.

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.