Kolpingjugend bildet sich fort

Kolpingjugend bildet sich fort

Au/Trauschendorf

Au/Trauschendorf, 25.06.2018 (sia/hal).

 

Neun Mitglieder der Jugendvorstandschaft der Kolpingfamilie Au machten sich Ende Mai auf, um ein Wochenende im Zeichen des Teambuildings zu verbringen. Nach der Ankunft im Naturfreundeheim Trauschendorf, einem Selbstversorgerhaus mitten im bayrischen Wald, wurde gemeinsam gekocht und ein geselliger erster Abend mit vielen Teamspielen verbracht.


Der Samstag begann schon früh mit einem morgendlichen Impuls und einem Frühstück im Freien. Während der restliche Vormittag mit Planung, Reflexion und Organisatorischem vollgepackt war, wurde nach dem Mittagessen das Neue Riesen-Jenga der Kolpingjugend verziert und nach Kräften eingeweiht (an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Michael Hölzl, der dafür im Vorfeld die passenden Holzklötze spendiert hat). Auch an einem neuen Imagefilm und neuen Ideen für den Treffpunkt wurde fleißig gearbeitet. Ein gemütliches Lagerfeuer am Abend beendete einen recht anstrengenden, aber erfolgreichen zweiten Tag. Nach einem traditionellen Weißwurstfrühstück und einem weiteren Vormittag der Planung und des Teambuidlings bis zur Abfahrt am Mittag, ist die Kolpingjugend nun gut gerüstet für die kommenden Treffpunkte und anderen Veranstaltungen und freut sich auf viele Besucher.

 


 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.