"Lenz und der Kieselstein"

"Lenz und der Kieselstein"

Au/Hallertau

Au/Hallertau, 18.03.2017 (sia).

 

Potz Blitz, Granit und Feuerstein! Ihr kennt doch den Lenz, den Jungen aus der Nachbarschaft, der an seinem Lieblingsplatz am Bach sitzt und träumt. Seine Füße baumeln im Wasser, als er am Grund des Baches etwas funkeln sieht… Das vergnügliche Ein-Mann-Stück „Lenz und der Kieselstein“ wurde am Samstag in der Gemeindebücherei Au präsentiert.


Die Geschichte vom kleinen „Lenz und der Kieselstein“ gibt es eigentlich schon seit 2005. Damals wurde die Geschichte richtig produziert mit Sprecher und allem drum und dran. Dann ist sie leider in den letzten Jahren in Vergessenheit geraten. Autor und Komponist Walter Zinkl bekannt von „Sauglocknläutn“ hat das Stück wieder aufleben lassen und es als Solo umgeschrieben. So nimmt der leidenschaftliche Musiker seine jungen Zuhörer mit zu den aufregenden Abenteuern von Lenz und seinen Freunden. Weil aber zu viel Text schnell eintönig wird, ergänzt Walter Zinkl mit lustigen Liedern die Handlung. Zwei Auer Schulklassen haben sich die einstündige Lesung mit Musik bereits in der Gemeindebücherei angehört und waren begeistert. Drum war es am Samstag wirklich schade, dass nur drei Kinder gekommen waren, aber dafür war es umso schöner.

 


 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.