Saisonarbeiter randalieren

Saisonarbeiter randalieren

Au

Au, 09.05.2017 (hal/rt).

Symbolfoto: Polizei
 

Am gestrigen Montagabend verständigte ein Landwirt aus dem Marktgebiet Au die Polizei, weil zwei polnische Arbeiter seinen Hof nicht verlassen wollten, obgleich ihnen bereits aus gutem Grund Tage zuvor gekündigt worden war. Die Randalierer mussten schließlich in eine Zelle gebracht werden.

Die beiden Männer im Alter von 27 und 30 Jahre sind bereits im Laufe der vergangenen Woche wegen ihres extremen Alkoholkonsums von ihrem Arbeitgeber ausgestellt worden. Gestern gegen 18.15 Uhr kehrten sie dann aber betrunken und randalierend wieder zu ihrem ehemaligen Chef auf dessen landwirtschaftliches Anwesen zurück.

Da sie sich auch den Polizeibeamten gegenüber sehr aggressiv und unbelehrbar gaben, wurde ihnen von den eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Moosburg die Gewahrsnahme eröffnet. Den Transport der Störenfriede in die Hafträume unterstützte eine Streife der Polizei Freising.

Weil sich bei dem 30-jährigen Polen der Verdacht ergab, dass er zuvor im betrunkenen Zustand am Steuer eines Pkws war, wurde auf der Polizeiinspektion Moosburg nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut eine Blutentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Die beiden Männer wurden nach ihrer Ausnüchterung in den heutigen Morgenstunden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Auer Bote

Finde uns auf Facebook

Branchenbuch

Health and Fitness

Espertstr. 5a
84048 Mainburg

Schreinerei Schretzlmeier

Ostenweg 5
93358 Train

MD, MegaGünstig-Büro.de

Mozarstr. 9
85283 Wolnzach

Neueste Videos