Sautrog-Gaudi bei traumhaften Sommerwetter

Sautrog-Gaudi bei traumhaften Sommerwetter

Nandlstadt

Nandlstadt, 02.08.2017 (rw).


Einen Mega-Sommertag, herrlichstes Badewetter und ein voll motiviertes Nandlstädter Wasserwacht-Team bescherten dem Publikum am letzten Samstag garantierte Gaudi pur und ließ dazu verleiten, dass der eine oder andere Besucher auch mit dem kühlen Nass liebäugelte. Aber vorerst war das Wasser für das Sautrogrennen reserviert.

 

Die Vorbereitungen fürs Rennen begannen die Wasserwachtler bereits am Freitagnachmittag. Die Versorgung des leiblichen Wohls musste gesichert werden, dafür brauchte es den Aufbau von Pavillons und Zelten, sowie die Küche. Das Küchenteam benötigte unter anderem Strom für die Zubereitung von bayerischem Döner, Steaksemmeln, Würstlsemmeln und natürlich auch den Betrieb der Kaffeemaschinen und zur Kühlung der Getränke musste hergerichtet werden und natürlich durfte eine Bar nicht fehlen. Für den Rennparcour musste ein Gerüst und eine Traverse aufgebaut werden.


Beginn mit dem freien Training war dann am Samstag um 13 Uhr und das Rennen startete um 14 Uhr. Mit dem Startschuss begaben sich insgesamt 12 Teams, davon 3 der "Eintracht Klappstuhl“, die eigens mit 8 Leuten aus Franken zum Sautrog-Event angereist kamen. Dem Gewinner-Team winkte ein 50 Liter Fass Bier, für das es sich wahrlich zu kämpfen lohnte.
Die richtige Technik und auch genügend Kraft, sowie ein gutes Team-Work waren Voraussetzung für ein gutes Durchkommen durch den Parcour. Fehlte es am einen oder anderen, gings den Teams schon mal „noss nei“ und manche mussten ihren „Untergang“ wieder beheben in dem sie neu von der letzten Station starteten.



Die erste Station erforderte ein Aufstehen eines Teammitglieds im Trog um einen Ring von der Traverse zu schnappen und mit ins Ziel zu bringen. Weiter auf etwa der Hälfte des Parcours hieß es aussteigen aus dem Sautrog, diesen über das Gerüst wieder ins Wasser zu bringen und erneut einzusteigen, was nicht ganz einfach dann öfter auch zum Vergnügen der Zuschauer den Einsteigenden abermals nass werden ließ.

Das Finale bestritten nach reichlich heiteren Szenen die Teams "Schlepper 1" und "Schlepper 2" und um den 3. Platz traten "Bauwagen Reichertshausen 1" und "JU Holledau" gegeneinander an. Die Ergebnisse im Einzelnen:


Platz 1: Schlepper 2 holten sich das 50-Liter Fassl Bier von der Schlossbrauerei Au/Hallertau und eine Wellnesstasche von der St. Martin-Apotheke Nandlstadt
Platz 2: Schlepper 1 gewann 2 x einen 25 € - Gutschein vom Schuhhaus Gebhard und 2 Trinkflaschen von Gerlspeck Freising
Platz 3: JU Holledau durften sich über einen 40 € - Gutschein vom Posthalter in Nandlstadt, sowie 2 Trinkflaschen von Gerlspeck Freising freuen
Platz 4: Bauwagen Reichertshausen 1 erhielten ebenfalls noch jeder eine Trinkflasche von Gerlspeck Freising

Bei fröhlichem Beisammensein nach dem Rennen konnten dann mit kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen sowie Herzhaftes bis in die Nacht über die gesehenen „Kunststücke“ der Teilnehmer geschmunzelt werden.
Ein gelungener Wettbewerb dank eines guten Organisationsteams und Helfern wie auch bestem Sommerwetter.

(Bilder: mit freundlicher Überlassung von der Nandlstädter WW)
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.