Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Nandlstadt

Nandlstadt, 09.12.2017 (sia).

 

Unter dem Motto „Swingendes Winterwunderland“ veranstaltete die Big Band des Spielmannszuges Nandlstadt bereits zum zweiten Mal ein Konzert zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Unterstützt wurden sie dabei von Pfarrer Stephan Rauscher und der Sängerin und Erzählerin Ines Hostel, beide erzählten, lasen und sangen an diesem Abend Geschichten zur Winterzeit.


Somewhere over the Rainbow, Skys are blue, so stimmte die Big Band Nandlstadt musikalisch ein. Am Freitagabend kamen die Besucher nicht zum Beten in die Kirche St. Martin, sondern zum Konzert. „Ich darf heuer auch wieder mitmachen und es wird mit Sicherheit nicht besinnlich, aber lustig“, versicherte Pfarrer Stephan Rauscher bei seiner Begrüßung. Mit dabei war auch ein ganz besonderer Gast. Die aus Funk und Fernsehen bekannte Schauspielerin, Erzählerin und Sängerin Ines Hostel. Eine Frau mit italienischem Feuer, österreichischer Gemütlichkeit und einer herrlichen Stimme, schwärmte der Geistliche. Ihre tolle Stimme und ihr schauspielerisches Können stellte sie dann auch gleich unter Beweis mit „Walking in the Winter Wonderland“ und der wilden Geschichte von seltsamen Begegnungen im Winterwald beim Christbaum fällen mit Blutwürsten an der Nase durch Zauberhand.

 


Pfarrer Rauscher stellte ebenfalls sein Talent unter Beweis und sang lustige Weihnachtslieder wie „Heid Nacht kommt der Nikolaus ins Haus“. Als er danach gemütlich in seinem Ohrensessel unter dem Adventskranz saß und freche Geschichten vom Nikolaus erzählte, fehlte ihm eigentlich nur noch der Rauschebart und die rote Mütze vom Weihnachtsmann. Er selbst fühlte sich fast wie der Heilige Vater, der so mitten drin sitzt.

 


 

Musikalisch ausgerichtet wurde der Konzertabend von der Big Band des Nandlstädter Spielmannszuges unter der Leitung von Helmut Schranner. Sie begeisterten die Zuhörer mit ihren swingenden weihnachtlichen Klängen.

 


 

Einen guten Draht zum heiligen Petrus hatten wohl Ines Hostel und Pfarrer Rauscher. Sie sangen zusammen „Let it snow“ und promt hat es an diesem Abend angefangen zu schneien.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.