Haushalt geht heuer über 15 Millionen

Haushalt geht heuer über 15 Millionen

Nandlstadt

Nandlstadt, 24.03.2018 (sia).

 

Ohne Gegenstimme verabschiedete der Gemeinderat Nandlstadt den Haushalt 2018 in Höhe von 15,17 Millionen Euro. Einer Steigerung von 10,8 Prozent zum Vorjahr. Dabei umfasst der Verwaltungshaushalt 8,77 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 6,4 Millionen Euro. Das ist der größte Haushalt, den der Markt je verabschiedet hat.


Marktverwaltung und Gemeinderäte haben sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Haushalt 2018 beschäftigt und versucht alles möglichst gut hinzubiegen. Kämmerer Martin Anneser war, laut Bürgermeister Jakob Hartl, wegen einer größeren Zahn- und Kiefergeschichte nicht persönlich dabei als der Vorbericht zum Haushalt 2018 in der öffentlichen Sitzung erläutert wurde.
Die größten Einnahmen im Verwaltungshaushalt sind die Schlüsselzuweisungen mit 1,505 Millionen Euro, die Ausgaben wie üblich die Personalkosten mit 2,571 Millionen Euro, gefolgt von der Kreisumlage mit 2,180 Millionen Euro erklärte Geschäftsführer Michael Reithmeier die Eckdaten. Die Einnahmen im Vermögenshaushalt kommen größtenteils aus der Rücklagenentnahme mit 4,035 Millionen, Zuführungen aus dem Verwaltungshaushalt mit 1.106 Millionen, Zuschüssen für Breitbanderschließung, Umbau Kindergärten und Brunnenbau von 1,020 Millionen, sowie einer Investitionspauschale von 126.500 Euro. Sämtliche Investitionen können ohne Neuverschuldung gestemmt werden. Der Schuldenstand beträgt zum Ende des Haushaltjahres 1,3 Millionen, die Pro-Kopf-Verschuldung sinkt damit von 288,- Euro auf 249,- Euro. Die Fraktionen waren sich einig, dass Dank der Mitglieder des Finanzausschusses, dem Kämmerer Martin Anneser, Geschäftsführer Michael Reithmeier und Bürgermester Jakob Hartl wieder gute Arbeit geleistet wurde.
 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.