Nandlstädter Flaniermeile zum Johannifest

Nandlstädter Flaniermeile zum Johannifest

Nandlstadt

Nandlstadt, 25.06.2018 (rw).

Die 1. Bläserklasse aus der Grundschule Nandlstadt hatte am vergangen Sonntag beim Nandlstädter Marktfest ihren zweiten großen Auftritt. Neben dem Marktfest fand noch der Johannimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag statt und so trugen neben vielen anderen Geschäften und Ständen zum Bummeln auch die „Kleinen Musiker“ mit ihren ersten Stücken zur Unterhaltung und guten Laune am Nandlstädter Marktplatz bei.

Der Johannistag (auch Johanni, Johannisfest und Johannestag) ist das Hochfest der Geburt Johannes’ des Täufers am 24. Juni und wird am Tag nach dem Johannisfeuer gefeiert. Zu diesem Anlass veranstalteten die Nandlstädter am vergangenen Sonntag zum Johannimarkt auch ihr Marktfest und boten daher mehrere Auftritte und Stände.

Für die Kids der 1. Bläserklasse der Grundschule Nandlstadt war es an diesem Sonntag der zweite große Auftritt. Insgesamt sechs Stücke gaben sie zum Besten – erst seit vergangenen Oktober wurde jeweils das Instrument gelernt. Hätte man diese Informationen vorab nicht bekommen, so hätte man gedacht, dass die kleinen Musiker/innen ihre Instrumente schon viel länger spielten als gerade mal 9 Monate. Bei ihrem zweiten Lied „oh when the saints“ dauerte es nur ein paar Sekunden und der gut gefüllte Marktplatz vor dem Rathaus und der Bühne begann im Takt mit zu klatschen. Was für ein Erfolg für die Instrument-Neulinge!

Der Verkaufsoffene bescherte durch das halbwegs passable Wetter den flanierenden Besuchern zu der musikalischen Darbietung auch ein Vielfaches an Ständen. Auch einige Attraktionen konnten bestaunt werden. So war die Mainburger Verkehrswacht mit einem Fahrsimulator vor Ort und gegen Ende der Flaniermeile konnte man eine Flugdrohne mit welcher Luftaufnahmen gemacht werden, bestaunen.

Viele feilbietenden Händler von selbsthergestelltem Liköranbieter über frischem Obst und Gemüse, Käse, gab es einen Edelsteinstand, bei dem die Kids sich auch mit sicherem Gewinn an einem Glücksrad versuchen konnten. Auch gab es sommerliche Kleidung und Lederartikel zu erwerben.

 

Selbstverständlich war auch für den akuten Hunger und Durst bestens mit verschiedensten, leckeren Dingen gesorgt. Viele Nandlstädter und auch Besucher aus umliegenden Gemeinden, psst im Seitengässchen wurde sogar Politikprominenz gesichtet – Herr Irlstorfer – wollt auch flanieren, konnten einen schönen kurzweiligen Nachmittag genießen.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.