TSV schlägt TSV

TSV schlägt TSV

Rohrbach

Rohrbach , 16.08.2017 (rw).

Das Spiel des zweiten Spieltags der Bezirksliga, des TSV Rohrbach gegen den TSV Ober-/ Unterhaunstadt, das auf den 15.08. verlegt wurde, konnten die Gastgeber am Ende für sich entscheiden. Bei knapp 30 Grad war die Mannschaft von Trainer Stefan Klos die effektivere Mannschaft, sichert sich somit 3 Punkte und springt in der Tabelle um neun Plätze auf Rang 5.

Dass der Aufsteiger, der mit fünf Punkten aus vier Spielen auf einem guten 6. Platz der Tabelle stand, keine leichte Aufgabe werden würde, war den Rohrbachern klar. Doch trotzdem sahen die knapp 120 Zuschauer, dass die Gastgeber ihre Zeit brauchten, um richtig ins Spiel und in die Zweikämpfe zu kommen. Der Gäste-TSV versuchte mit viel Ballbesitz das Spiel ruhig von hinten aufzubauen, was durch sehr hoch stehende, pressende und auf Fehler lauernde Rohrbacher nicht ganz einfach war. Dass das Team von Trainer Stefan Klos das bei knapp 30 Grad aber keine 90 Minuten durchziehen konnte wussten die Gäste.

So kamen sie mit der Zeit tiefer in die Rohrbacher Hälfte und nach 21 gespielten Minuten auch zur ersten echten Torchance. Nach einer Ecke, die von Dogan Tiryaki getreten wurde, zögerte der Rohrbacher Keeper zu lange. Den Ball, der gefährlich nah an den Fünf-Meterraum kam, erreichte jedoch keiner. Danach gab es erst ein Mal die für alle wichtige Trinkpause. Für die Trainer Zeit, ihren Spielern noch wichtige Anweisungen zu geben, wie sie die restliche erste Halbzeit bestreiten sollen.

 

Und die Worte von Stefan Klos nahmen sich seine Spieler wohl zu Herzen, denn nach der Trinkpause war ganz klar der TSV Rohrbach am Drücker. Erst setzt Dominik Kaindl einen Freistoß aus 18 Metern an den Querbalken, knapp fünf Minuten später erzielt er dann aus dem Spiel heraus das 1:0. Über die rechte Seite ging Daniel Mößnang an den Gästeverteidigern vorbei und legte den Ball auf die komplett freie Nummer 10 der Rohrbacher, der den Ball annehmen und seelenruhig, aber ebenso präzise, zur 1:0 Führung einschieben kann.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war der TSV Rohrbach die zwingendere Mannschaft. Eine ähnliche Szene wie bei dem ersten Tor des Tages führte erneut zu einem Treffer für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel ging wieder Mößnang dieses Mal über die linke Seite durch und brachte den Ball flach in die Mitte, wo gleich zwei Rohrbacher einschussbereit und ungedeckt auf den Ball warteten. Michael Humbach drückte letztendlich den Ball zum 2:0 über die Linie.

 

Überschattet wurde die zweite Hälfte jedoch von einer Verletzung eines Spielers der Gäste. Dogan Tiryaki blieb nach einem Zweikampf in der eigenen Hälfte liegen und musste letztendlich mit einem Krankenwagen abtransportiert werden – Gute Besserung an dieser Stelle!

Die restliche Zeit versuchten die Gastgeber herunterzuspielen und immer wieder durch Verzögerungen Zeit von der Uhr zu nehmen. Und obwohl die Gäste klar die spielbestimmende Mannschaft waren und immer wieder versuchten, sich an das Tor der Rohrbacher heran zu spielen, gelang ihnen keine echte Torchance mehr.

Durch die Eiseskälte, die die Rohrbacher vor dem Tor zeigten und eine defensiv gute Leistung holt der TSV Rohrbach den zweiten Saisonsieg und somit die nächsten drei Punkte. Im nächsten Spiel kommt dann der TSV Erding zum 6. Spieltag der Bezirksliga Oberbayern Nord nach Rohrbach.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.