Drescherfest und Erntedank bei den Agraroldies

Drescherfest und Erntedank bei den Agraroldies

Ottersried

Ottersried, 03.10.2017 (wk).

In der Zeit, wenn die Ernte eingefahren ist und in den Kirchen das Erntedankfest gefeiert wird, treffen sich auch die Agraroldies Rohrbach-Ottersried bei ihrem Museum und dem Hof ihres Vorsitzenden Helmut Schneider in Ottersried mit vielen Besuchern, um das „Drescherfest“ zu feiern.


Doch nicht jedes Jahr gibt es das selbe Programm – so wurde in diesem Jahr keine alte Dreschtechnik mit Dreschmaschine und Dreschflegeln vorgeführt, wie die Jahre zuvor, sondern es gab heuer viel alte Technik zu bestaunen. Neben alten Traktoren, die aus dem Museumsbestand ausgestellt wurden, waren in diesem Jahr besonders alte Antriebsmaschinen zu bestaunen, die zum überwiegenden Teil von Josef Habermann aus Niederlauterbach zur Verfügung gestellt wurden – er besitzt gut 70 Maschinen dieser Art in den verschiedensten Größen, die alle in seiner Halle in Niederlauterbach stehen. Damit machten Sie den Kindern und Erwachsenen eine große Freude, konnten sie doch entdecken, wie in früheren Jahren in der Landwirtschaft gearbeitet wurde. Ein besonders auffälliges Diesel-Monster stand im Hof: eine alte Anlage, die früher in einer Raffinerie für die Notwasserversorgung bis Anfang der 90er Jahre in Betrieb war, die einen ohrenbetäubenden Lärm verursachte und teilweise schwarze Rauchwolken in den Himmel stieß, als sie zur Demonstration angelassen wurde. Doch auch altes Handwerk wurde gezeigt: ein Schmied zeigte seine Schmiede-kunst an einer alten Esse und bearbeitete das glühende Metall.

 

 
Auch wenn das Wetter in diesem Jahr, besonders am Vormittag, immer wieder kurze Schauer brachte, so hatten sich doch viele interessierte Besucher auf den Weg nach Ottersried gemacht und das aufgestellte Verpflegungszelt sowie die Biertischgarnituren in der Museumshalle sorgten dafür, dass die Besucher nicht im Regen standen. Neben Leckerem vom Grill gab es Kaffee und Kuchen sowie, wie sollte es anders sein, Bier vom Hausherrn aus seiner Kleinbrauerei "Stiang-Bräu". Und während der Mittagszeit spielte die Rohrbacher Blaskapelle in der Museumshalle auf.

 


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.