Beim TSV Ober-Unterhaunstadt punktete bis jetzt Niemand

Beim TSV Ober-Unterhaunstadt punktete bis jetzt Niemand

Rohrbach

Rohrbach , 08.10.2017 (rw).

Nach einem starken Unentschieden gegen den Tabellen-Zweiten, den FC Gerolfing, traf die U17 des TSV Rohrbach nun auf den TSV Ober-Unterhaunstadt, die durch einen Sieg auf den dritten Tabellenplatz springen könnten. Die Zuschauer sahen eine von Anfang an spannende und ausgeglichene Partie, die aber einer der beiden klar für sich entscheiden konnte.

Die erste Halbzeit war mehr oder weniger ausgeglichen, da beide Mannschaften eher zögerlich waren. Anfangs waren die Gastgeber etwas besser und hatten in der 10. Minute und in der 15. Minute jeweils eine gute Chance, die aber beide vom Rohrbacher Torhüter entschärft werden konnten. Darauf wurden dann auch die Gäste zum ersten Mal richtig aktiv. Im direkten Anschluss an die zweite Chance der B-Jugend des TSV Ober-Unterhaunstadt kam der Kapitän des TSV Rohrbach zu einer gefährlichen Kopfballchance, die jedoch knapp neben das Tor ging. Doch in der 27. Spielminute gelang dann den Gastgebern die Führung. Silvano Ahmed, die Nummer 10 der Gastgeber, erzielte per Abstauber das 1:0, nachdem ein vom Rohrbacher Torwart parierter Ball direkt vor seinen Füßen landete. Kurz vor der Halbzeit hatte dann die U17 des TSV Rohrbach noch eine gute Chance durch Marius Fiederer, der jedoch nur das Kreuzeck der Latte traf, und niemand den zweiten Ball erreichte. So ging es mit einem 0:1 Rückstand aus Sicht der Rohrbacher in die Halbzeit, obwohl durchaus mehr drin gewesen wäre.

Die zweite Hälfte gehörte jedoch dann klar den Gastgebern. Mit einem Doppelwechsel zur Halbzeit brachte der Trainer des TSV Ober-Unterhaunstadt, Arnold Buksek, nochmal frischen Wind ins Spiel. Eray Buluter traf in der 56. Minute nach einem Missverständnis der Rohrbacher Defensive zum 2:0 und 20 Minuten später erhöhte der eingewechselte Manuel Hunner noch auf 3:0. Der TSV Rohrbach, der ein Mal mehr nur einen Auswechselspieler hatte, konnte gegen die gut besetzten Haunstätter in der zweiten Hälfte wenig ausrichten.

Am Mittwoch wartet schon das nächste Spiel auf den TSV Rohrbach, ein Nachholspiel gegen die JFG Donaumoos, die mit nur zwei Punkten Abstand zwei Tabellenplätze vor ihnen ist und die es zu überholen gilt. Durch das Nachholspiel könnte man mit drei Punkten von Tabellenplatz Neun auf den fünften springen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.