Marianische Gesänge

Marianische Gesänge

Rohrbach

Rohrbach, 15.10.2017 (wk).

Zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art kamen die Kirchenbesucher am Sonntagnachmittag - die zwei Sängerinnen Stephanie Meier (Sopran) und Johanna Pangratz (Mezzosopran) hatten sich Lieder ausgesucht, die sich nur der Gottesmutter Maria widmeten. Verbindende Texte sprach Abbé André.

v.l. Stephanie Meier, Johanna Pangratz, an der Orgel Hans Feigl


Die katholische Kirche „Verklärung Christi auf dem Berge“ war nicht voll besetzt und der Raum trotz des herrlichen Spätsommerwetters doch recht kühl, so dass beide Sängerinnen oben auf der Empore lieber ihre Mäntel anließen. Von oben herab erschallten dann die herrlichsten Lieder, vorgetragen abwechselnd von beiden Sängerinnen zusammen oder einzeln. An der Orgel wurden sie begleitet vom renommierten und bestens bekannten Musiker Hans Feigl.
Beide Sängerinnen wurden von der Sopranistin und Gesangspädagogin Gabriele Schmid ausgebildet; Johanna Pangratz stammt aus Rohrbach, Stephanie Meier aus Ingolstadt-Zuchering. Beide sind Mitglieder des neunköpfigen Frauenensembles „Canto Brioso“, gegründet von deren Gesangslehrerin Gabriele Schmid aus dem Wunsch heraus, musikalisch ganz neue Wege zu gehen und das zu betreiben, was schon der Name der Gruppe verspricht „Canto brioso“ oder Feuriger Gesang.

 

Johanna Pangratz                                 Stephanie Meier, Johanna Pangratz, Hans Feigl


Zu hören gab es von beiden Sängerinnen mit ihren herrlichen, bezaubernden Stimmen Lieder von Dom Paul Benoit, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Gabriel Rheinberger, Léon Boellmann, Max Reger, Giulio Caccini, Giovanno Battista Pergolesi, Franz Liszt, Peter Wittrich, Charles Gounod und Percy Kahn – alles Musikstücke aus den verschiedensten Jahrhunderten. Die Besucher in der Kirche hätten sicher gerne nach jedem Lied herzlich applaudiert, doch sie hielten sich bis zum Schluss zurück – dafür war der Applaus umso heftiger.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.