Furioses Sommerkonzert der Feimbo Singers

Furioses Sommerkonzert der Feimbo Singers

Rohrbach

Rohrbach, 23.07.2016 (wk).

Da für den Samstagabend Regen angekündigt war, mussten die Feimbo Singers ihr Sommerkonzert schnell vom Biergarten des Sportheims Fahlenbach in eine Lagerhalle im Rohrbacher Gewerbegebiet verlegen. Auch wenn es draußen vielleicht stimmungsvoller gewesen wäre, so war die Lagerhalle doch ein schöner Ersatz.


Denn so waren alle, Zuschauer und SängerInnen, vor Regen sicher und durch die enge Anordnung der vielen Bierbänke entstand in der Halle eine heimeliege, fast familiäre Atmosphäre, wobei sich sehr viele aus der Fahlenbacher oder Rohrbacher Dorfgemeinschaft ohnehin kannten. Kristine Steinhart als Leiterin und Motor der Feimbo Singers holte Barthlomäus Schweiger auf die Bühne, um ihm zu danken, dass er seine Halle zur Verfügung gestellt und viel Arbeit mit dem Ausräumen und den Vorbereitungen gehabt hatte.

 

Dank an Bartholomäus Schweiger                   Bürgermeister Peter Keck und Gattin

 

Johann Wolf und Anton Westner (re) mit Gattin... die neuen Herren im Chor mit David


Von dieser Atmosphäre der Dorfgemeinschaft und dem schwungvollen Gesang war auch der stellvertretende Landrat Anton Westner mit Gattin angetan, die beide erstmals beim Feimbo Sommerfest anwesend waren. Obwohl Westner bereits zwei offizielle Termine am Nachmittag absolviert hatte - hier konnte er sich auuf jeden Fall entspannen und einfach nur begeistert den vielen jungen Sängerinnen, den Damen und neuerdings auch den Herren der Feimbo Singers lauschen - ebenso Bürgermeister Peter Keck und sein Stellvertreter Johann Wolf, beide ebenfalls mit Gattin.


Die Feimbo Singers hatten unter Leitung von Kristine Steinhart wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt und geprobt, das flott über die Bühne ging. Und wie bei Kristine Seinhart nicht anders zu erwarten, gab es immer wieder einige kleine scherzhafte Bemerkungen, so wie sie kurz vor der Pause das Publikum fragte, ob es bereit sei den letzten Song vor der Pause zu hören und alle begeistert "Ja" riefen, kam von ihr "Seht sie Euch an,die wollen jetzt schon eine Pause..."

 
Die Songs waren wie immer bunt gemischt, mal sangen die Teenies allein, mal mit den Erwachsenen zusammen und mal die Erwachsenen allein; es gab auch immer wieder Solo-Nummern und neben englischen Songs auch deutsche ("Damit sich niemand beschwert, dass wir nur englische Lieder singen", so Kristine Steinhart, "schließlich habe jeder im Publikum seine Lieblingslieder oder Musiker, und es ist für alle was dabei"). Und dabei waren eben auch Männer im Chor, darunter David aus Ghana ("So tun wir auch was für die Integration"), der später dann den offiziellen Olympiasong "Hand in Hand" aus 1988 von Seoul (Südkorea) mit einer Sängerin zusammen interpretierte. Und da dieser David an diesem Tag Geburtstag hatte, sangen Chor und Publikum ihm ein "Happy Birthday" als Ständchen, über das er sich sichtlich freute. Fast schon andächtig dagegen das zuvor vom ganzen Chor gesungene Lied von Karel Gott und Darinka aus 1985 "Fang das Licht".

die Kleinste Ganz groß

 
Ein besonderer Höhepunkt war die achtjährige Alexa als jüngste Sängerin, die zusammen mit ihrer Mama und dem Chor den Song "Lollipop" sang; man sah ihr an, wie stolz sie war - Angst hatte sie auf jeden Fall keine. Und die Teenies durften sich auch immer wieder Lieder wünschen, die sie singen wollten, wie den aktuellen Hit von Taylor Swift "Shake it up". Neben den von Kristine Steinhart musikalisch begleiteten Songs, waren auch A Capella-Stücke zu hören, die das Publikum begeisterten. Der Chor der Feimbo Singers hatte es auf jeden Fall wieder geschafft, das Kulturleben in Rohrbach und Umgebung um ein großes Stück zu bereichern.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.