Bauausschuss-Exkursion

Bauausschuss-Exkursion

Rohrbach

Rohrbach, 12.05.2017 (wk).

Viele Punkte hatte der Rohrbacher Bauausschuss abzuarbeiten, und da sich viele Punkte vor Ort besser anschauen lassen, hatten sich die Gemeinderäte grundsätzlich darauf geeinigt, die Sitzungen, soweit möglich, vor Ort abzuhalten – so wären auch immer wieder Betroffene eingebunden, die sich dazu stellen können und, wenn notwendig, Fragen beantworten können, z.B. bei Bauvorhaben.


Dabei war ein Bauantrag für ein Zweifamilienhaus in der Hofmarkstraße problemlos, da brauchte auch der Bauherr nicht anwesend sein, um zu erkennen, dass das zwar kleine Grundstück für das Vorhaben nach Abriss eines alten Schuppens ausreichen dürfte. Anders sah der Wunsch eines Bauherrn aus, einen 1,60 bis 1,80 Meter hohen Zaun an der Ortseinfahrt von Ottersried kommend, aufzubauen. Hier einigten sich die Gemeinderäte, die im Bebauungsplan vorgeschriebene Höhe von 1,20 Meter unverändert zu lassen. Ob der Bauherr sich dahinter eine 1,80 Meter hohe Hecke pflanzt, sei ihm überlassen.


Ohne Probleme wurde positiv über den Abriss eines schönen Wohnhauses in der Eichenstraße und eines Neubaus auf diesem riesigen Grundstück entschieden, auch wenn der Neubau eine etwas außergewöhnliche Form haben wird, doch das sei Geschmacksache. Auch im Edenthalweg wird ein großes baufälliges Gebäude abgerissen und ein Neubau geplant. Da aber nicht die ausreichende Anzahl Stellplätze für die geplanten Wohnungen nachgewiesen waren, muss der Bauherr diese nachweisen sowie die geplante Zufahrt. Weniger Probleme hatte dann das Baugrundstück gleich nebenan; hier hatte bereits ein Gespräch mit dem Bauherrn stattgefunden, der beim ersten Antrag zu wenig Stellplätze ausgewiesen hatte, doch nach einer Umplanung mit weniger Wohnungen war alles in Ordnung und wurde abgesegnet.


Ein geplantes Bauvorhaben in Fürholzen fand auch die Zustimmung der Gemeinderäte, so dass auch hier neu gebaut werden kann. Zum Glück lag das Grundstück noch im Innenbereich des Ortsteils. Auch in Fahlenbach waren die Gemeinderäte mit einem geplanten Bauvorhaben auf einem großen Grundstück an der Hauptstraße einverstanden, so dass auch hier auf familiärem Grund nachverdichtet werden kann. Die ursprünglich beanstandetet Parksituation in Fahlenbach war dagegen aktuell bei der Ortsbesichtigung nicht gegeben, soll aber weiterhin im Auge behalten werden. Abschließend wurde noch die Straßen- und Wegesituation im Gemeindebereich besprochen.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Finde uns auf Facebook

Branchenbuch

Straub - Das Autohaus

Hochstatt 1
85283 Wolnzach

Selbsthilfegruppe chronischer Schmerz

Elsenheimerstr. 37b
85283 Wolnzach

Athletic.Pics :sport&event photography

Wolnzacher Weg 7b
85283 Wolnzach

Neueste Videos