Verdächtige Gestalten in Vohburg

Verdächtige Gestalten in Vohburg

Vohburg

Vohburg, 10.02.2017 (hal/rt).

 

Die Polizei warnt aktuell vor einem verdächtigen Paar, das in Vohburg offenbar von Haus zu Haus geht und sich dabei äußerst verdächtig verhält. Die beiden unbekannten Personen sind offenbar bereits seit vergangenen Mittwoch unterwegs.

Bereits am Mittwochnachmittag war in Vohburg eine Frau und ein Mann in verdächtiger Weise unterwegs, wie es von den Beamten der Polizeiinspektion Geisenfeld heißt. Die beiden traten jeweils einzeln auf und klingelten an verschiedenen Haustüren. Den Bewohnern dürften sie sich beim Öffnen als Bettler ausgegeben haben. Wie von einem Anwohner später in Erfahrung gebracht werden konnte, betrachteten sie die Häuser intensiv, insbesondere, wenn niemand nach dem Klingeln öffnete.

Auffällig ist auch, dass am selben Abend eine Anwohnerin aus dem Amselweg zwischen 15 Uhr und 16 Uhr einen Anruf von einem angeblichen „Kripobeamten der Polizei Geisenfeld“ erhielt. Auf dem Display wurde die Notrufnummer der Polizei „110“ mit Vorwahl (04141) angezeigt. Die angerufene Vohburgerin war sofort misstrauisch und legte richtigerweise ohne Herausgabe von persönlichen Daten sofort wieder auf. Möglicherweise besteht aufgrund der gleichen Örtlichkeit ein Zusammenhang mit den wenigen Stunden zuvor aufgetretenen Bettlern. Von diesen ist nur bekannt, dass die Frau ungefähr 25 bis 30 Jahre alt sein könnte.

Die Polizeiinspektion Geisenfeld bittet unter der Telefonnummer 08452/7200 um Hinweise zu den beiden Personen. Zudem weist die Polizei darauf hin, dass Ganoven sich oftmals als Bettler ausgeben um die Bewohner auskundschaften zu wollen und diese Informationen für einen späteren Einbruch verwenden. Dahingehend Verdächtige sollten der Polizei über den „echten Notruf“ unter 110 mitgeteilt werden.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.