Vollsperrung der Staatsstraße bei Rockolding

Vollsperrung der Staatsstraße bei Rockolding

Rockolding

Rockolding , 14.06.2017 (hal/rt).

Voraussichtlich ab kommenden Montagnachmittag heißt es wieder freie Fahrt auf der B 16. Die derzeit unter Vollsperrung laufende Fahrbahnsanierung zwischen Ilmendorf und Münchsmünster ist dann fertiggestellt. Direkt im Anschluss startet dann jedoch die Fahrbahnsanierung auf der Staatsstraße 2232 zwischen der B 16 und der Einmündung Rockolding-Nord.

Diese Arbeiten dauern voraussichtlich fünf Wochen bis Freitag, den 21.07.2017 und finden unter Vollsperrung der Staatsstraße statt. Die Umleitung ist örtlich beschildert. Im Laufe des Montags, den 19.06.2017 wird mit der Sanierung der Staatsstraße 2232 zwischen dem Anschluss an die B 16 bei Ilmendorf und der Einmündung Rockolding-Nord (Hauptstraße) begonnen. Die Bauarbeiten werden in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung durchgeführt und dauern voraussichtlich fünf Wochen. Der erste Bauabschnitt auf der Staatsstraße 2232 erstreckt sich von der Abzweigung der Gemeindeverbindungsstraße nach Ilmendorf im Bereich der B 16-Rampe und verläuft bis zur Hofartsmühlstraße auf Höhe der Shell-Tankstelle.

Dieser Bereich ist von Montag, den 19.06.2017 bis voraussichtlich Freitag, den 30.06.2017 voll gesperrt. Die Erschließung des westlichen Bereichs des Gewerbegebiets Rockolding kann in diesem Zeitraum nur von Ernsgaden über die Kronwiedstraße erfolgen. Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts folgt dann die Sanierung im zweiten Bauabschnitt, der sich von der Hofartsmühlstraße (Shell-Tankstelle) bis zur Einmündung Rockolding-Nord (Hauptstraße) erstreckt. Hier wird voraussichtlich von Montag, den 03.07.2017 bis Freitag, den 21.07.2017 unter Vollsperrung gebaut.

Die beiden Bauabschnitte werden nacheinander durchgeführt, sodass der östliche Teil des Gewerbegebietes Rockolding während der Vollsperrung der Staatsstraße immer aus südlicher oder nördlicher Richtung über die Staatsstraße 2232 angefahren werden kann. Die überörtliche Umleitung für den Verkehr der St 2232 führt beidseitig bei Rockolding auf die B 16 – B 16a – Münchsmünster – Vohburg und zurück auf die St 2232. Die Umleitung ist örtlich beschildert. Um eine schnelle, sichere und in der Qualität hochwertige Bauausführung zu gewährleisten, finden die Bauarbeiten jeweils unter Vollsperrung statt. Halbseitige Sperrungen mit Ampelregelungen würden zu einer wesentlich längeren Bauzeit, massiven Verkehrsbehinderung mit langen Rückstauungen und zu Nähten im Asphalt führen, an denen sich schnell wieder Straßenschäden bilden können. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, können sich die genannten Termine verschieben. Die Kosten in Höhe von rund 500.000 Euro werden vom Freistaat Bayern getragen.

Das Staatliche Bauamt Ingolstadt bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die dringend erforderlichen Arbeiten und die damit verbundenen Behinderungen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Vohburger StadtAnzeiger

Finde uns auf Facebook

Neueste Videos