Ein Auto für die Waisenkinder in Togo

Ein Auto für die Waisenkinder in Togo

Auerkofen

Auerkofen, 08.05.2015 (fba).

 

Mit großer Freude und Dankbarkeit nahmen Brigitte Peters und Ihr Ehemann Amidu das gespendete Auto von KIERMEIER Gartenbau aus Auerkofen entgegen. Das Waisenhaus und Kinderzentrum „Peters“ im togolesischen Yogon, ein Stadtteil der Hauptstadt Lomé, ist eine Einrichtung des Geisenfelder Vereines Tamatogo mit Brigitte Peters als Vorsitzende. Inzwischen kann schon 11 Kindern mit ihren Betreuern dort eine Heimat gegeben werden.

Keine Schule, Hunger und Kinderarbeiten sind für Waisenkinder in Togo Alltag. Das Kinderzentrum Peters gibt verwaisten Mädchen und Jungen Obdach, Nahrung, Geborgenheit und eine grundlegende Schule. Schon seit vielen Jahren wird am Kinderzentrum gebaut. Wie schnell die Einrichtung fertig gestellt werden kann, hängt ganz allein von Spendengeldern ab. Für die sinnvolle Verwendung der Gelder verbürgt sich nicht nur der Verein Tamatogo e.V., sondern auch der Partnerverein in Lomé. Erst kürzlich konnte das 11. Kind aufgenommen werden. Ein Junge von 10 Jahren mit sehr zerschrundenen Händen von der Kinderarbeit. Im Kinderzentrum werden auch Jugendliche zur Ausbildung herangezogen und erlernen vom Errichten eines Gebäudes bis hin zum Anbau von Gemüse alles was Sie für Ihr künftiges Leben benötigen. Die Hilfe zur Selbsthilfe und die Chance auf Bildung und Nachhaltigkeit gehören zu den Grundlagen des Kinderzentrums. Zum Alltag der Waisenkinder gehört nicht nur die tägliche Versorgung, sondern auch Schulausflüge oder Fahrten zum Arzt. Ein Auto mit viel Platz wurde deshalb dringend gesucht. So entschlossen sich Johanna und Ludwig Kiermeier kurzerhand dafür, ihren VW Sharan mit 7 Sitzen an Tamatogo zu spenden. Das Fahrzeug wird nun per Schiffscontainer nach Lomé transportiert. Die Kiermeiers und Peters freuen sich schon auf eine Nachricht und Bilder der Kinder aus Togo.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder