Benefizveranstaltung mit "Tamatogo"

Benefizveranstaltung mit "Tamatogo"

Geisenfeld

Geisenfeld, 01.12.2015 (sh).

Das Projekt „Kinderzentrum Peters“ des Vereins „Tamatogo e.V.“ wächst weiter, dank kontinuierlicher Spenden vieler unterstützender Bürger, Vereine und Geschäftsleute. Um über die in 2015 vorangebrachten Projekte und dem Waisenhaus in Togo zu informieren, nutzte der Verein am Wochenende des Christkindlmarktes die Gelegenheit und lud die Öffentlichkeit zu einem Info-Nachmittag in Pfarrheim ein.

Der alljährliche Info-Nachmittag fand heuer am 1. Adventssonntag im Geisenfelder Pfarrheim statt. Es wurden die neuesten Fotos und Informationen zum aktuellen Stand des „Kinderzentrum Peters“ in Togo präsentiert. Auch die Ankunft des großen Schiffcontainers, den der Verein im Sommer nach Lomé transportieren hat lassen, wurde dort durch Fotos dokumentiert, die während des Benefiznachmittages dem interessierten Publikum gezeigt wurden.

 

Die Sprecherin Brigitte Peters erklärte, dass man mit den Spendengeldern der Sponsoren aus der Umgebung vor Ort bereits unheimlich viel für die Einwohner habe tun können. Dinge, die zwar hierzulande, jedoch nicht in Togo zu den Selbstverständlichkeiten des Lebens zählen wie z.B. fließend Wasser sowie eine gesicherte Stromversorgung.

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des Waisenhauses kann sich Tamatogo e.V. jetzt für eine angemessene Betreuung der Kinder einsetzen. Die Schul- und Ausbildung und Hilfe zur Selbsthilfe im handwerklichen und landwirtschaftlichen Bereich stehen jetzt im Mittelpunkt.

Umrahmt wurde die Präsentation von abwechslungsreichen musikalischen und tänzerischen Einlagen verschiedenster Geisenfelder Gruppierungen. Dazu zählten „heast na scho“, die „dance-kinds“, die Kindergartenkinder St. Theresia, die „Gospelconnection“ und selbstverständlich auch die Tamatogo Trommlergruppe. Bei Interesse an dem Verein und einer Mitgliedschaft können Sie sich unter www.tamatogo-ev.de. Die Mitglieder des Vereins freuen sich über jedes neue Mitglied.
 

 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder